Lebendige Daten mit Qlik Data Storytelling

Die Visualisierung von Unternehmensdaten, beispielsweise in Grafiken und Diagrammen, kann die Analyse und Erkenntnisgewinnung enorm vereinfachen und verbessern. Sollen die jeweiligen Auswertungen auch mit anderen geteilt oder präsentiert werden, lassen sich durch Data Storytelling die Daten gar zu einer richtigen Geschichte zusammenfügen und so regelrecht zum Leben erwecken.

Data Storytelling verknüpft ausgewählte Daten miteinander, setzt sie in einen bestimmten Kontext, hebt besondere Elemente hervor und kann so beim Zuhörer Emotionen wecken – ein wichtiger Faktor, um die Daten besser verstehen zu können und sich davon überzeugen zu lassen. Wichtig ist für den Präsentierenden dabei jedoch auch, die erzählten Datengeschichten an das jeweilige Wissen und die Anforderungen des Publikums, also beispielsweise unterschiedlicher Fachabteilungen, anzupassen.

Oft genügt auch die Fokussierung auf einzelne wichtige Informationen oder die Darstellung zusammenfassender Ergebnisse, idealerweise bezogen auf ein besonderes Szenario oder angereichert mit verschiedenen Hypothesen. Indem den Mitarbeitern zum Beispiel mögliche Entwicklungen bildlich vor Augen geführt und erläutert werden, können diese sich besser in die jeweilige Lage versetzen und anschließend schneller und einfacher die richtigen Entscheidungen treffen.

Zusätzliche Emotionen kann dabei die Aufklärung über potentielle Konsequenzen bei der Wahl einer falschen Alternative hervorrufen. Die Kunst besteht also darin, seine Zuhörer durch die gekonnte Auswahl der richtigen Zahlen und Daten, verpackt in überzeugende Bilder und Grafiken, nicht nur fachlich, sondern auch emotional zu erreichen.

Daten zum Leben erwecken mit Qlik

Für ein rundum effizientes Data Storytelling empfiehlt sich der Einsatz einer unterstützenden Business Intelligence Lösung. Die BI-Software Qlik Sense bietet hierzu bereits ein integriertes Data Storytelling Tool, das es ermöglicht, verschiedene Analyse-, Reporting- und Präsentationstechniken zu kombinieren. Hierbei wird ein spezieller Mechanismus zur Verfügung gestellt, mithilfe dessen sich statische Schnappschüsse (Snapshots) der gewünschten Daten generieren lassen, welche dann wiederum auf Folien zu einer entsprechenden Story zusammengefügt werden können. Durch unterschiedliche Effekte können die statischen Snapshots schließlich angereichert und die Aufmerksamkeit der Zuhörer auf bestimmte Informationen gelenkt werden.

Für mehr Interaktivität sorgt darüber hinaus die Möglichkeit, während der Präsentation über den statischen Schnappschuss direkt auf dessen Quelle, also die entsprechenden Live-Daten, zugreifen oder auch Arbeitsblätter in die Folien einbauen zu können. Wie das Data Storytelling Tool von Qlik eingesetzt werden kann, zeigt das folgende Video:

Video Qlik Sense Data Storytelling



Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.