15.03.2012 15:17
Presse

prisma informatik integriert ERP-Lösung Automotive-IT mit Bestellsystem CoSy der CARAT-Gruppe

Geschäftsprozesse zwischen Teilehersteller und Handel werden automatisiert und beschleunigt


Nürnberg, 15. März 2012. Die auf den Automotive Aftermarket zugeschnittene ERP-Branchenlösung Automotive-IT ist jetzt vollständig mit dem Online-Bestellsystem CoSy der CARAT-Gruppe integriert. Damit werden mit der Lösung der Nürnberger prisma informatik GmbH sowohl Einkaufs- als auch Verkaufsprozesse bei Autoteilehändlern unterstützt, die über den bundesweit tätigen Einkaufsverband Ersatzteile beziehen. Die Händler können jetzt direkt im ERP-System auch die Verfügbarkeit für Artikel überprüfen sowie die Bestellung generieren. Wesentlicher Vorteil dabei ist, dass die Bestellungen nicht für verschiedene Systeme mehrfach eingegeben werden müssen. Der Prozess wird somit beschleunigt und Fehler vermieden. In dem auf Microsoft Dynamics NAV 2009 aufsetzenden ERP-System kann dann die Weiterverarbeitung ohne Medienbruch erfolgen.

"Mit der Integration von Automotive-IT und CoSy schließen wir eine weitere Lücke in der Beschaffungskette zwischen Händlern und Lieferanten und steigern die Effizienz in diesem Prozess. Eine ähnliche Anbindung für die weit verbreitete B2B-Plattform TecCom für den freien internationalen KfZ-Ersatzteilemarkt hat prisma informatik bereits seit längerem realisiert und als Branchenmodul zertifiziert. Der Online-Austausch zwischen ERP-System und Lieferanten sorgt für höhere Transparenz in der Beschaffung und besseren Service gegenüber den Endkunden in den Werkstätten", betont Jens Thamer, Geschäftsführer von prisma informatik, die Vorteile.

Ebenfalls angebunden wurde in diesem Zuge das elektronische ELEKAT der CARAT-Gruppe. Damit können die Teilehändler ihren angeschlossenen Werkstätten nun einen zusätzlichen Service anbieten: Bestellt eine Werkstatt ein individuelles Ersatzteil über den ELEKAT-Katalog, werden auch hier der aktuelle Preis sowie die Verfügbarkeit des Artikels angezeigt. Die Bestellung, die die Werkstatt über das E-Commerce-System aufgibt, wird im ERP-System des Teilehändlers direkt als Kundenauftrag angelegt. Der Beschaffungsprozess kann zusätzlich noch weiter automatisiert werden, so dass automatisch eine Bestellung für das Zentrallager von CARAT generiert wird. Optional wird von der CARAT-Gruppe auch eine elektronische Rechnung zugestellt, die sich nahtlos im ERP-System weiterverarbeiten lässt.

Automotive-IT basiert auf Standardfunktionalitäten von Microsoft Dynamics NAV. Spezielle Funktionalitäten für die Zulieferindustrie sowie für Handelsbetriebe des Teilemarktes machen die Software zu einer ausgereiften Branchenlösung. Im Fokus steht die durchgängige Automatisierung von Geschäftsprozessen. Abgedeckt wird dabei die gesamte Wertschöpfungskette vom Finanzmanagement über Disposition, Verkauf und Tourenplanung bis hin zu Lagersteuerung und E-Commerce. Integrationen mit den Bestellsystemen von TecCom und CARAT bieten zusätzlichen Nutzen. Ergänzt wird die Lösung außerdem optional durch die Technologie Microsoft SharePoint für Collaboration-Konzepte sowie durch die Basistechnologie des Microsoft SQL Servers.