Zurück zur Startseite

Das Mobiltelefon als Geldbörse der Zukunft

Online-BezahlsystemSmartphones werden in der Zukunft beim Bezahlen von Einkäufen eine gewichtige Rolle spielen, berichtete kürzlich der Shopbetreiber-Blog. Ob der Wochenendeinkauf im Supermarkt oder das Trinkgeld im Café – alle diese Bezahlvorgänge werden mehr und mehr virtuell erfolgen. Die Autorisierung erfolgt dann per Fingerandruck oder Augenscan. Das Mobiltelefon als Geldbörse der Zukunft? So deutet zumindest eBay eine eigene, kürzlich veröffentlichte Verbraucherumfrage zum Thema Bezahlen in der Zukunft.

Auch wenn es noch etwas dauern wird, bis sich die oben skizzierten Bezahlvorgänge via Handy für die breite Masse durchgesetzt haben: Diese Entwicklungen im Zahlungsverkehr sollten Betreiber von Onlineshops schon heute im Blick haben und auf ausbaufähige Shop- und ERP-Softwarekonzepte setzen.

Es sollte gesichert sein, dass der Shop und das angebundene ERP-System auch künftige und heute möglicherweise noch nicht absehbare Entwicklungen im Bezahlverhalten von Verbrauchern unterstützen werden. Dies macht den Einsatz von leistungsfähiger Standardsoftware erforderlich, bei der der Hersteller mit neuen Releases regelmäßige Neuerungen auf dem Stand der aktuellen Entwicklungen bietet.


Bezahloptionen wie PayPal bereits in Dynamics NAV integriert

Bereits heute werden Bezahlvorgänge im Online-Handel virtuell abgewickelt. Vor allem der Bezahldienst PayPal ist bei Händlern wie Verbrauchern breit akzeptiert. Klassische Bezahlsysteme wie Überweisung und Nachname rücken derweil immer weiter in den Hintergrund. Das Microsoft-ERP-System Dynamics NAV, die technische Basis unserer Versandhandels-Lösung Mail-Order-IT, unterstützt PayPal bereits zuverlässig durch eine Integration. Für den Händler ist hier der Vorteil, dass sowohl eingehende Zahlungen direkt im ERP-System verbucht werden können als auch Rücküberweisungen möglich sind. Die Kommunikation zu dem Online-Bezahlservice erfolgt direkt über Webservices. Ähnliche Prozesse werden demnächst dann wohl für die „mobile Geldbörse“ bereitstehen. Wir halten Sie auf dem Laufenden!



Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.