Zurück zur Startseite

PayPal-Anbindung mit Mail-Order-IT

PayPal-Anbindung – Ein hilfreiches Feature der Versandhandels-Branchenlösung Mail-Order-IT

Für viele Webshop-Betreiber bietet PayPal, als weltweit tätiger Payment-Dienstleister, eine optimale Ergänzung zu den gängigen Zahlungsmethoden wie Bankeinzug, Rechnung oder Vorkasse. Zum einen ist der Service, mit rund zehn Millionen aktiven Konten in Deutschland, sehr weit verbreitet. Zum anderen sind die Kosten der PayPal-Nutzung exakt kalkulierbar und der Händler wird gegen Zahlungsausfall eines Kunden abgesichert.

Mail-Order-IT automatisiert den Zahlungsprozess
Diese Vorteile kommen natürlich nur richtig zum Tragen, wenn PayPal an das ERP-System des Unternehmens angebunden wird und der Bezahlprozess automatisiert abgewickelt werden kann. Aus diesem Grund ermöglicht die speziell für den Versandhandel entwickelte Branchenlösung Mail-Order-IT,  als eines von vielen Features, die Anbindung von PayPal an die Microsoft ERP-Software Dynamics NAV.

Technisch gesehen wird PayPal dabei in Dynamics NAV als eigenes Konto geführt. Die Bewegungen auf diesem Konto werden vom ERP-System automatisch ausgelesen und verarbeitet.

Erhält Dynamics NAV einen Auftrag aus dem Webshop, wird selbstständig geprüft, ob PayPal bereits eine Zahlung zugesichert hat. Ist dies der Fall, wird der Auftragsstatus auf „Lieferbereit“ gesetzt. Jetzt können eine Kommissionieranweisung gedruckt und die bestellten Artikel versendet werden. Weiterhin wird eine Bankkontenabstimmung durchgeführt und die mit PayPal bezahlten Rechnungen in Dynamics NAV werden automatisch geschlossen.

Die Workflowsteuerung der Mail-Order-IT kann parameterbasiert vor Zahlungsausfällen schützen: Sollte PayPal noch keine Zahlung garantiert haben, wird der Auftrag nicht direkt weitergereicht, sondern bleibt so lange in Wartestellung, bis die Zahlung von PayPal erfolgt ist. Erst dann gibt Dynamics NAV mit Mail-Order-IT, den Auftrag zur automatischen Weiterverarbeitung frei. Gewährleistet wird dieser stetige Abgleich der Daten zwischen PayPal, Webshop und Dynamics NAV durch zuverlässige Webservice-Kommunikation.

Wegfall manueller Arbeitsschritte steigert Effizienz
Ohne die direkte Anbindung von PayPal an Microsoft Dynamics NAV müssten die PayPal-Kontoauszüge regelmäßig manuell kontrolliert werden, um anschließend Aufträge manuell freizugeben und offenen Posten manuell zu schließen. Dies sind unnötige Tätigkeiten, die selbst bei kleineren Webshop-Betreibern schnell zu Arbeitsüberlastung führen können. Deshalb automatisiert Mail-Order-IT die kompletten Prozessschritte, minimiert die durch manuelle Datenübertragung entstehenden Fehlerquellen und sorgt so für einen effizienten Betrieb.

Die PayPal-Anbindung von Mail-Order-IT unterstützt auch bei Prozessen im Retourenfall, da die Rücküberweisungen bzw. Auszahlung von Gutschriften ebenfalls direkt aus Dynamics NAV über PayPal (PayPal-Zahlungsvorschlag) erfolgen können.

Angebunden werden kann dabei praktisch jeder beliebige Webshop, der technisch in der Lage ist, den Transaktionscode der PayPal-Zahlung an Dynamics NAV zu übermitteln. Bei den meisten gängigen Webshops, wie beispielsweise OXID eShop, Magento, Intershop, Shopware etc., stellt dies jedoch keine Hürde dar.

Viele Einsatzmöglichkeiten auch in anderen Branchen
Das PayPal-Modul findet jedoch nicht nur im Versandhandel Anwendung, sondern wird auch von zahlreichen Kunden eingesetzt, die in anderen Branchen tätig sind. Vor allem im Bereich der Abwicklung von Zahlungen in Überseegebiete, wird PayPal auch im B2B-Bereich als flexible und kostengünstige Zahlungsform immer häufiger eingesetzt.

 

PayPal Anbindung mit Mail-Order-IT



Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.