Zurück zur Startseite

Self Service Business Intelligence vs. Expertenwissen

Weil ein funktionierendes Berichts- und Analysewesen aus modernen ERP-Systemen nicht mehr wegzudenken ist, zählen viele Unternehmen heutzutage auf BI-Lösungen, die neben einer einfachen Handhabung für den Benutzer auch hohe Kosten- und Zeiteinsparungen versprechen. Aber Vorsicht: Expertenwissen wird dadurch noch lange nicht überflüssig.

Self Service Business IntelligenceViele der neuen Programme bieten dem Endanwender die Möglichkeit, ohne Hilfe der IT-Abteilung mit unternehmensinternen Daten zu arbeiten sowie selbstständig Reports und Analysen zu erstellen. Die Ressourcen-, Kosten- und Zeiteinsparungen dadurch sind zwar enorm, aber trotz der zahlreichen Vorteile der flexiblen Systeme sollte für die Aufbereitung und Anbindung der nötigen Datenquellen im Voraus allerdings weiterhin ein Experte hinzugezogen werden.

Der verstärkte Wunsch nach mehr Flexibilität und Eigenverantwortung für die Mitarbeiter hat in der vergangenen Zeit in vielen Unternehmen zur Anschaffung moderner Self Service BI-Lösungen (z.B. QlikView) geführt. Die Programme helfen dabei, den zeitlichen und personellen Mehraufwand bei der Erstellung von Berichten und Analysen einzudämmen, der, bei der Verwendung konventioneller BI-Tools zwangsläufig, durch die permanent erforderliche Abstimmung zwischen Endbenutzern und der IT-Abteilung entsteht.

Wer allerdings denkt, Self Service Business Intelligence Software macht den Einsatz von Expertenwissen zu jeder Zeit hinfällig, hat sich getäuscht. Vor allem die vorangehende Datenaufbereitung und –anbindung erfordert weiterhin einen geschulten und erfahrenen Profi. Hierbei kommt es nämlich immer wieder zu Grundproblematiken, bei deren Lösung der Endanwender schnell an seine Grenzen stoßen kann.

Gefordert ist beispielsweise tiefgreifendes Prozessverständnis und die Systemkenntnis, um die komplexen ERP-Systeme und deren Datenstrukturen überhaupt erst korrekt erfassen und die nötigen Tabellen und Informationen daraus filtern zu können. Auch sollten im Voraus die unternehmensspezifischen Anforderungen bezüglich der gewünschten Auswertungen und deren optimale technische Umsetzung durch einen Experten abgeklärt werden.

Um die aufgeführten Konflikte während der Datenanbindung und -interpretation zu umgehen, ist es daher ratsam, für die Implementierung von Self Service Business Intelligence Software stets das Wissen und die Erfahrung eines Experten hinzuzuziehen. So besteht für berechtigte Benutzer die Möglichkeit, die Vorteile der eigenverantwortlichen Analyse- und Berichtserstellung zu nutzen und das bestehende Risiko, dass durch fehlendes Fachwissen bei den Anwendern gar ein zeitlicher oder finanzieller Mehraufwand entsteht, wird jedoch deutlich reduziert.

Möchten auch Sie in Ihrem Unternehmen eine Self Service Business Intelligence Lösung implementieren und dabei von hochwertigem Expertenwissen profitieren? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!



Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.