Zurück zur Startseite

Dynamics NAV 2015 – Integration in Office 365

Die aktuelle Version der ERP-Software Dynamics NAV 2015 bietet eine verbesserte Anbindung an Microsofts Office 365. Das Zusammenspiel der beiden Programme bringt dabei einige neue Vorteile mit sich.

Microsoft Dynamics NAV 2015Weil es im Geschäftsalltag für die meisten Mitarbeiter eines Unternehmens notwendig ist, im Zuge ihrer regulären Arbeitsabläufe immer wieder zwischen verschiedenen Programmen und Applikationen hin- und herzuwechseln, hat Microsoft bereits vor einigen Jahren das Design und die Benutzungseigenschaften seiner verschiedenen Produkte aufeinander abgestimmt und angeglichen. Durch die so stets bekannte Navigation und die vertrauten Werkzeuge und Funktionen fällt es dem Benutzer leichter, übergreifend mit den unterschiedlichen Systemen zu arbeiten, ohne sich bei jedem Wechsel erst wieder umgewöhnen zu müssen.

Um die zeitgleiche Nutzung verschiedener Programme noch bequemer zu gestalten, ermöglichten es bereits die Vorgängerversionen von Microsoft Dynamics NAV 2015, das ERP-System nahtlos mit der cloudbasierten Office-Anwendung zu verknüpfen, um so einen einfachen Datenaustausch zwischen den einzelnen Applikationen zu gewährleisten. Auch die aktuelle Version der Software erlaubt die Integration der beiden Programme – und bringt diesbezüglich einige Verbesserungen mit sich.

So kann sich beispielsweise direkt im NAV Windows Client mit dem Office 365 Konto angemeldet werden. Diese zeitsparende Anbindung schafft besonders viel Transparenz und Produktivität, da mit nur wenigen Klicks ein sicherer und ortsunabhängiger Zugriff auf alle wesentlichen Informationen und Details gewährt wird, die für den reibungslosen Ablauf des Geschäftsalltags benötigt werden.

Zudem ermöglicht die Koppelung, dass E-Mails direkt aus Dynamics NAV 2015 heraus via SMTP und Office 365 versendet werden können. Ein Verlassen des ERP-Systems, um auf externe Applikationen wie Outlook zuzugreifen, ist nicht weiter notwendig. Daten können so auch ohne Umschweife in Excel oder Word transferiert werden, um dort entsprechend ihrer Anforderungen zugeschnitten und aufbereitet zu werden.

Ein in Dynamics NAV 2015 gänzlich neu eingeführtes Feature ist auch die Verknüpfung mit den in Office 365 integrierten Funktionen und Diensten von Microsoft Power BI (Power Query, Power Pivot, Power View und Power Map). Durch die geschaffene Verknüpfung kann das ERP-System als Datenquelle für Analysen, Berichte und interaktive Visualisierungen genutzt werden, die anschließend im Unternehmen geteilt werden können. Die so entstehende Vernetzung der Mitarbeiter schafft erneut Transparenz über alle wichtigen Daten, um gemeinsam weitreichende Geschäftsentscheidungen treffen zu können.



Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.