Dynamics 365 Business Central: Neuer Name – neue Lizenzierung

Seit wenigen Wochen sind die aktuellen Herbst-Releases einiger Microsoft Business Lösungen auf dem Markt. Die ERP-Software Dynamics NAV hat dabei neben neuen Features und Verbesserungen auch offiziell den Namen Dynamics 365 Business Central erhalten. Mit dem neuen Titel gibt es für das Produkt auch ein neues Lizenzierungsmodell.

Unverändert bleibt dabei die Wahlmöglichkeit, ob die Software via Kauflizenz im Rahmen der Perpetual Licencing Option erworben oder über das Subscriptional Licencing lediglich gemietet wird. Erstere Möglichkeit sieht den Kauf der Lösung für eine unbefristete und uneingeschränkte Nutzung vor und erfordert jährlich 16% Maintenance-Gebühren. Das Subscriptional Licencing ist dagegen ein Abonnement, bei dem die Software über den Zeitraum einer bestimmten Subscription-Dauer genutzt werden kann. Das Subscription Licencing Modell ist somit deutlich flexibler und bietet sich insbesondere für die Nutzung der Lösung in der Cloud als Software-as-a-Service (SaaS) an. Die Abrechnung erfolgt pro Nutzer pro Monat.

Dynamics 365 Business Central Lizenzierung
Quelle: Microsoft

Das Lizenzmodell hat im Zuge der Business Central Einführung jedoch einige Änderungen erfahren. So kommt ab sofort statt des bisherigen Concurrent User Models das Named User Modell zum Einsatz, welches bereits bei fast allen anderen Microsoft Produkten verwendet wird. Beim Concurrent User Modell war der Zugriff bisher lediglich auf die Anzahl der Anwender begrenzt, die sich gleichzeitig im System anmelden können. Beim Named User Modell können hingegen nur die lizenzierten Anwender berechtigt werden – egal ob diese gleichzeitig oder zu unterschiedlichen Zeitpunkten im System arbeiten. Jeder Anwender, der das System nutzen möchte, benötigt demnach eine eigene Lizenz. Für Dynamics NAV Bestandskunden mit einem aktiven Enhancement Plan bis einschließlich Version 2018 sind Lizenzerweiterungen allerdings weiterhin möglich. Die bisherigen Concurrent User können in diesem Fall somit auch in Zukunft erworben werden.

Essentials und Premium Packages

User-Lizenzen konnten in Dynamics NAV bisher im Starter und Extended Pack erworben werden. Starter und Extended Pack weichen in Business Central nun jedoch einzelnen Full Usern in den Varianten Essentials und Premium. Die Premium Variante bietet dabei zusätzliche Funktionalitäten und Module. Eine gemischte Nutzung von Usern aus Essentials und Premium ist nicht möglich. Für Unternehmen, die die Module Service und Produktion nicht nutzen, reicht der Full User Essentials allerdings aus. Full User erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle zur Verfügung stehenden Funktionen der lizenzierten Serversoftware, einschließlich der Einrichtung und Verwaltung aller Parameter und Funktionsprozesse innerhalb der ERP-Lösung.

Dynamics 365 Business Central Lizenzierung
Quelle: Microsoft

Einen Großteil der Nutzer in einem Unternehmen stellen jedoch sogenannte Additional User dar. Diese können beispielsweise auf Daten oder Berichte im System zugreifen, simple Aufgaben wie Zeit- und Kostenerfassung oder auch größere Aufgaben erledigen, für die sie jedoch nicht den vollen Umfang an Benutzerrechten benötigen. Additional User wurden bis dato als Limited User lizenziert. Die bisherige Limited User Lizenz wird in Business Central jedoch durch die Team Members Lizenz ersetzt, die dieselben Einschränkungen aufweist, wie bisher die Limited User Lizenz.

Dynamics 365 Business Central Lizenzierung
Quelle: Microsoft

Wenn auch Sie ein Update auf Business Central planen, beraten wir Sie gerne hinsichtlich einer für Sie individuell geeigneten Update- und Lizenzierungsstrategie. Kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne weiter.



Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich, dass meine Daten von der prisma Unternehmensgruppe gespeichert und verarbeitet werden. Eine Datenweitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.*