Zurück zur Startseite

Speed4Trade Trendreport 2019: Plattformen erobern den Automotive Aftermarket

Speed4Trade Trendreport 2019In der zweiten Ausgabe des Trendreports für den Kfz-Teilemarkt gibt Speed4Trade erneut einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen im Automotive Aftermarket und Empfehlungen, wie Händler und Hersteller darauf reagieren können. Schwerpunktthema des diesjährigen Reports sind Plattformen für den Teile- und Reifenhandel.

Während hierunter früher hauptsächlich eigene Onlineshops fielen, über die Autoteile und Reifen vertrieben wurden, umfasst der Plattform-Bereich mittlerweile auch Werkstatt-Portale, Marktplätze für alle möglichen Händler und Hersteller und vieles mehr. Megatrends wie Mobilität und Digitalisierung haben somit auch auf den Kfz-Aftermarket enorme Auswirkungen. Auch die Konsolidierung prägt die Wettbewerbslandschaft maßgeblich.

Das hat unter anderem zur Folge, dass sich immer mehr branchenfremde Akteure mit ihren Plattformen zwischen Kunden und Werkstatt drängen – für den traditionellen Teilegroßhandel und die Wertschöpfungskette gelten neue Spielregeln. Laut Trendreport birgt dies für die Marktteilnehmer zwar große Veränderungen und Risiken, kann jedoch auch vielerlei Chancen mit sich bringen – wenn rechtzeitig gehandelt wird.

Speed4Trade gibt hierzu im Report verschiedene Szenarien an die Hand, wie aktiv auf die veränderte Wettbewerbslandschaft reagiert werden kann. Möglichkeiten wären hier beispielsweise der Aufbau eines eigenen Teile- oder Werkstattportals, eines wettbewerbsfähigen Kfz-Teile-Onlineshops oder die Anbindung bestehender Onlinemarktplätze. Der Zugang zum Kunden kann somit in Zukunft vor allem durch digitale Handelsplattformen und vernetzte Systeme gesichert werden.

Der komplette Speed4Trade Trendreport kann hier heruntergeladen werden:

Speed4Trade Trendreport 2019



Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.