Zurück zur Startseite

Business Central: Listenansichten speichern und anpassen für mehr Produktivität

Mit der diesjährigen Herbstversion von Business Central hat Microsoft die Speicher- und Anpassungsmöglichkeiten für Listenansichten überarbeitet. Die neuen Optionen sorgen für Zeitersparnis und mehr Produktivität und sind an die Cloud und den Modern Client angepasst.

Die Menge an Daten, die in Unternehmen in der heutigen Zeit verarbeitet werden, wächst stetig an. Umso schwieriger gestaltet es sich dann, den Überblick zu behalten und benötigte Datensätze schnell und einfach im System zu finden. Mit dem richtigen Filter lassen sich hierbei eine Menge Zeit und Aufwand einsparen. Die aktuelle Herbstversion von Dynamics 365 Business Central bietet nun überarbeitete Möglichkeiten, benutzerdefinierte und oft wiederverwendete Filter in Listen zu speichern und anzupassen. Dies erspart dem Anwender, die jeweiligen Filter immer wieder neu setzen zu müssen.

Hierzu können die benutzerdefinierten Filtereinstellungen dauerhaft als Ansicht unter einem selbst gewählten Namen gespeichert werden. Persönliche Ansichten, Systemansichten und die Ansichten von Erweiterungen können dabei unter einem Bereich kombiniert werden. Die gespeicherten Ansichten können zudem jederzeit kopiert, entfernt oder auch nachträglich umbenannt und bearbeitet werden. Beim Filtern kann dabei auf das gesamte Spektrum an Filterausdrücken, Bereichen und Filtertoken zugegriffen werden, um stets möglichst dynamisch nach den richtigen und notwendigen Daten filtern zu können.

Gespeicherte Listenansichten in Dynamics 365 Business Central
Gespeicherte Listenansichten in Dynamics 365 Business Central (Quelle: Microsoft)

Kompatibilität mit Cloud und Modern Client
Für die optimale Kompatibilität mit Cloud und Modern Client wurde die Art und Weise, wie persönliche Ansichten definiert, gespeichert und angepasst werden, mit der neuen Herbstversion grundlegend neu aufgesetzt. Weil die zugrunde liegende Syntax nun die AL-Sprache ist, sind mit früheren Versionen erstellte Ansichten mit der neuen Version nicht kompatibel und werden verworfen. Das Vorgängermodell zum Definieren von Listenansichten für ein Rollencenterobjekt steht Entwicklern aus Gründen der Abwärtskompatibilität jedoch bis auf Weiteres zur Verfügung, wird aber mit einer der kommenden Versionen eingestellt werden.



Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.