Zurück zur Startseite

Qlik Sense April 2020 – What’s New?

Mit den diesjährigen April Versionen seines Produktportfolios veröffentlicht Qlik das erste synchronisierte Release für seine Data Analytics und Data Integration Plattformen.  Auch die Analyseplattform Qlik Sense wurde hierbei wieder erweitert – insbesondere in den Bereichen Visualisierung und Dashboards.

Die neuen Releases enthalten einige allgemeine Neuerungen, die Kunden den Einstieg in Qlik Sense und die anschließende Nutzung vereinfachen sollen. So bietet ein neues Qlik Sense Enterprise Paket beispielsweise eine „Only-SaaS“ Option, um die Verwaltung flexibler zu gestalten und Gesamtbetriebskosten nachhaltig zu senken. Nutzer von QlikView werden darüber hinaus durch ein Analytics-Modernisierungsprogramm bei der Einführung von Qlik Sense unterstützt. Hierdurch kann zum Beispiel die Veröffentlichung von QlikView Apps auf dem Qlik Sense Enterprise SaaS Hub automatisiert werden, um den parallelen Betrieb beider Produkte zu erleichtern.

Verbesserte Visualisierungen, Dashboards und Pivot-Tabellen

Um die Benutzererfahrung mit Qlik Sense weiterhin zu optimieren, wurde die Plattform im Rahmen des April Releases zudem mit einigen neuen Visualisierungs- und Dashboarding-Möglichkeiten ausgestattet. So enthält die neue Version unter anderem ein Organisationsdiagramm, um Karten in einem hierarchischen Aufbau anzuzeigen, relative Modifikatoren zur einfachen und übersichtlichen Darstellung des prozentualen Anteils einer Kennzahl am Gesamtwert sowie neue „Sheet-Trigger“, die es ermöglichen, bestimmte Aktionen zu einem Arbeitsblatt hinzuzufügen, welche schließlich beim Öffnen des Blattes ausgelöst werden.

Qlik Sense April 2020 Visualisierungen
Neue Visualisierungs- und Dashboardoptionen: Organisationsdiagramm, relative Modifikatoren und „Sheet-Trigger“ (Quelle: Qlik)

Erweitert wurde Qlik Sense April 2020 zudem um neue KPI-Font-Optionen (fixiert, fließend und responsive), neue Formatierungsmöglichkeiten in Kartendiagramm für Farbe und Größe nach Kennzahl, erhöhtes Elementlimit (50.000) auf Punkt- und Gebietskartenebenen sowie die Option, Qlik-Logos auf Landkarten und Standardkennzahlen in benutzerdefinierten Tooltips zu deaktivieren.

Qlik Sense April 2020 Neuerungen
Neue KPI-Font-Optionen und Formatierungsmöglichkeiten für Kartendiagramme in Qlik Sense April 2020 (Quelle: Qlik)

Pivot-Tabellen bieten außerdem ab sofort die Möglichkeit, den aktuellen Layout-Zustand zu speichern, nach der ersten Kennzahl zu sortieren und die erste Spalte einzufrieren.

Qlik Sense April 2020 Pivot Tabellen
Neue Features für Pivot-Tabellen in Qlik Sense April 2020 (Quelle: Qlik)

Weitere Optimierungen – auch in Qlik NPrinting

Beim neuen Release wurden des Weiteren die Navigation für mehr Benutzerfreundlichkeit verbessert, weitere Konnektoren hinzugefügt und neue Möglichkeiten zur gemeinsamen Nutzung und Verwaltung von Inhalten über die Datenanalyseplattform hinweg eingebaut.

Auch die Berichterstellungsplattform NPrinting wurde im Rahmen der April Versionen durch eine neue Funktionalität erweitert. Mit dieser können E-Mails, die aus Veröffentlichungsaufgaben generiert wurden, an dynamische Empfängerlisten (über An-, CC- und Bcc-Feld) gesendet werden. Die entsprechenden Empfängerlisten können direkt in NPrinting als neue Felder erstellt oder aus Qlik-Variablen gezogen werden.

Einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen und Features in den Qlik April 2020 Releases gibt auch das folgende Video:

Mit Ihrem Klick wird das Video bei YouTube geladen. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an YouTube übermittelt werden. Beachten Sie auch unsere Datenschutzhinweise.



Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.