Zurück zur Startseite

Qlik Sense November 2021 – What’s New?

Qlik hat die neue clientmanaged Version seiner Datenanalyseplattform veröffentlicht. Qlik Sense November 2021 wurde dabei insbesondere wieder in den Bereichen Analytics und Visualisierung erweitert.

Mit der November-Version hat BI-Anbieter Qlik das letzte Release für Qlik Sense on Windows für dieses Jahr ausgerollt. Die Neuerungen, welche für Qlik Sense SaaS teilweise bereits in den vergangenen Monaten verfügbar gemacht wurden, betreffen insbesondere wieder den Analytics- und Visualisierungsbereich.

Erweiterungen im Bereich Analytics

Qlik Sense November 2021 enthält dabei auch wieder Erweiterungen von Insight Advisor. So kann nun beispielsweise der von Insight Advisor verwendete Analysezeitraum angepasst werden. Bisher benötigte ein User zur Änderung der Geschäftslogik entsprechende Berechtigungen. Zur Reduzierung von Aufwand und Arbeitszeit können die Änderungen jetzt bei Bedarf jedoch eigenständig vorgenommen werden.

Darüber hinaus können nun bei benutzerdefinierten Analysen in Insight Advisor für bestimmte Phrasen benutzerdefinierte Antworten generiert werden. Die Definition der entsprechenden Analysen (z.B. Vergleich, Ranking oder Clustering) erfolgt dabei über spezifische Eingabefelder. Diese Neuerungen optimiert die Kontrolle über automatisch generierte Analysen, ohne dafür komplexe Regeln definieren zu müssen.

Zudem besteht nun die Möglichkeit, mit der Periodenanalyse Veränderungen einer Kennzahl im aktuellen Zeitraum mit der vorherigen Periode zu vergleichen. Die Abweichungen zwischen den beiden Analyseperioden lassen sich schließlich auf einem Liniendiagramm darstellen und analysieren.

Neuerungen in den Visualisierungen

Auch der Bereich der Visualisierungen wurde mit Qlik Sense November 2021 wieder erweitert. So ist es ab sofort möglich, eine Master-Visualisierung in einen Tooltip einzubetten. Auf diese Weise kann sich zuerst ein Überblick verschafft und dann via Drill-down direkt im Diagramm nach Details gesucht werden.

Master-Visualisierung Tooltip Qlik Sense
Eingebettete Master-Visualisierung in einem Tooltip in Qlik Sense (Quelle: Qlik)

Überarbeitet wurden auch die Beschriftungsoptionen in Qlik Sense. Für mehr Kontrolle und Flexibilität bei der Darstellung von Diagrammen sorgt dabei nun die neue Beschriftungsorientierung „Geschichtet“. Neben den bereits vorhandenen Optionen (z.B. „Automatisch“, „Horizontal“ und „Gekippt“) können Beschriftungen daher nun auch auf der X-Achse geschichtet werden, um mehr Platz für das eigentliche Diagramm zu schaffen.

Die Beschriftungen des Liniendiagramms wurden zudem um die neue Option „Alle“ erweitert. Durch diese bleiben die Datenbeschriftungen durchgehend sichtbar. Die Option „Auto“, welche Beschriftungen automatisch an den verfügbaren Platz anpasst, zeigt nun außerdem mehr Beschriftungen an.

Für mehr Kontext und Einblicke können darüber hinaus Bilder per URL zu Tabellenzeilen hinzugefügt werden. Master-Visualisierungen, Master-Dimensionen und Master-Kennzahlen können zudem direkt über das Eigenschaftsfenster bearbeitet werden. Des Weiteren lässt sich ab sofort die Standardregisterkarte beim Erstellen oder Bearbeiten eines Containers festlegen.



Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.