Zurück zur Startseite

Business Central: Optimierung des Outlook Add-ins

Um schneller auf Anfragen von Geschäftskontakten reagieren zu können, lässt sich über ein entsprechendes Add-in das Unternehmenspostfach in Outlook einrichten. Mit der vergangenen Herbstversion von Business Central wurde das Outlook-Add-in nun kürzlich um einige Funktionalitäten erweitert.

Die Business Central Herbstversion 2021 lieferte verschiedene funktionale Verbesserungen des Outlook Add-ins. So besteht nun die Möglichkeit, Einkaufsrechnungen, welche als PDF an eine E-Mail angehängt wurden, über die Aktion „An Eingehende Belege senden“ direkt in den Bereich „Eingehende Belege“ in Business Central zu übertragen.

Darüber hinaus wurde die Beispiel-E-Mail, die den Nutzer bei den ersten Schritten mit dem Outlook-Add-in unterstützt, aktualisiert.

Business Central Outlook Add-in

Aktualisierte Beispiel-E-Mail für eine unterstützte Nutzung des Outlook Add-ins (Quelle: Microsoft)

Ein vereinfachter Assistent führt außerdem nun einzelne Anwender durch die Installation des Outlook Add-ins. Die Installation des Add-ins für Business Central Online verwendet hierzu jetzt das sicherere Authentifizierungsprotokoll OAuth 2.0, welches die veraltete Standardauthentifizierung ersetzt.

Business Central Outlook Add-in
Verbesserter Assistent für eine einfachere Installation des Outlook Add-ins (Quelle: Microsoft)

Neben den neuen Features enthält die Herbstversion von Business Central auch einige Fehlerbehebungen für das Outlook Add-in. So kann das Add-in seit Kurzem auch bei Unternehmen verwendet werden, deren Unternehmensname Symbole oder Sonderzeichen enthält. Im Bereich Kontaktinformationen ist zudem wieder das Diagramm Saldenrückblick verfügbar.



Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.