Alle Beiträge von sisc

Änderungen in der Abwicklung der Zusammenfassenden Meldung mittels ELMA5

Zum 01. August diesen Jahres hat das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) die Verschlüsselung bei der Abgabe der Zusammenfassenden Meldung via ELMA5 von SHA256 auf SHA512 geändert.

Das neue Ver­schlüssel­uDatenverschlüsselung_pixabayngsverfahren ist ab dem 01. August 2016 anzuwenden.
Auf Nachfrage bei Microsoft wurde uns hier folgende Information des BZSt zur Verfügung gestellt:
„Die Zusammenfassende Meldung ist von der Umstellung ebenfalls betroffen. Wenn die erstellten egp-Dateien aber über das BZSt-Online-Portal hochgeladen werden, werden die dazugehörigen Signaturdateien automatisch durch das Portal erstellt. Von Ihrer Seite sind in diesem Fall keine Änderungen erforderlich.“ (Quelle BZSt)

Das bedeutet, dass die Dateien aus dem ERP-System Microsoft Dynamics NAV nach wie vor ohne Änderung erstellt werden können. Die Verschlüsselung der in Dynamics NAV erstellten Dateien geschieht durch das Portal. Eine gesonderte Umstellung in Microsoft Dynamics NAV ist hier nicht notwendig.

Analytisches CRM in der Produktion

Hersteller von Produkten sehen den Trend zunehmender Individualisierungen von Käufern und differenzieren daher ihre Leistungen – eine höhere Variantenzahl bis zur Fertigung der Losgröße „1“ ist die Folge. Durch das Konzept des analytischen CRMs lassen sich diese jedoch optimal meistern.

Analytisches CRMDie Nutzung direkt gewonnener oder indirekt verfügbarer Daten zur Verbesserung der eigenen Leistungen, ist seit je her ein wichtiges Erfolgs­kriterium vieler Unternehmen. Je größer die Palette an angebotenen Produkten und die Anzahl an produzierten und verkauften Waren sind, desto größer ist schließlich auch die Menge an Prozess- und Messdaten, die in einem Unter­nehmen anfallen. Um diese in den Griff zu bekommen, haben die meisten Produktions­betriebe sowohl ein ERP-System, als auch eine moderne Business Intelligence Lösung im Einsatz. Letztere hilft, die gesammelten Unternehmens­daten effizient zu analysieren und auszuwerten und so auch zur Prozess­optimierung zu nutzen. Damit zudem der Überblick über die Bestands­kunden bewahrt, Leads erzeugt, Verkaufs­chancen gesteuert und entsprechende Marketing­kampagnen geplant werden können, setzen zahlreiche Unternehmen darüber hinaus auf ein CRM-System. Vielen Nutzern dieser Lösungen ist jedoch nicht bewusst, dass die intelligente Kombination der operativen Systeme und die Verknüpfung der jeweiligen Daten als Entscheidungs­grundlage für künftige Aktionen und somit auch für die strategische Ausrichtung einer Firma von besonders großem Wert sein kann. Wichtig ist hierbei, den Ansatz eines analytischen CRM zu verfolgen.

Ideale Entscheidungsgrundlage für die Planung von Produktions­prozessen

Mittels dieses Konzepts können die ausgewerteten Daten eines BI-Systems direkt in die Benutzer­oberfläche einer CRM-Lösung integriert werden und umgekehrt. Zudem lassen sich alle weiteren verfügbaren Daten­quellen integrieren. Aktuelle Kunden­verhaltens­muster und -wünsche sowie Unternehmens­potentiale oder die momentane Marktlage aus verschiedenen internen und externen Datenquellen können so direkt miteinander in Beziehung gesetzt und damit als ideale Entscheidungs­grundlage für das weitere strategische Vorgehen im Unternehmen verwendet werden. Auch im Fertigungs­bereich bringt dies vielerlei Vorteile mit sich. Die ausgewerteten Daten­zusammen­hänge bieten nämlich eine ideale Grundlage für die Planung von Produktions­prozessen in der smarten Fabrik.

So kann beispielsweise durch das analytische CRM das Kaufverhalten und der Verbrauch der Kunden in den letzten Monaten analysiert und auf dieser Basis der künftige Absatz und Bedarf an Material prognostiziert werden. Die einzelnen Varianten und die Individualisierungen lassen sich so besser aufwerten und es werden ggf. Muster erkannt, um das Produktions­programm insgesamt optimal zu gestalten. Es unterstützt die Verschlankung der Material­beschaffung, spart Kosten ein und beugt zudem Liefer­engpässen vor. Darüber hinaus kann die Auswertung von internen und externen Daten (z.B. Transaktionen, Absatzzahlen, Kundenzufriedenheit und aktuelle Marktbedingungen) auch bei der Optimierung sowie der Entwicklung neuer Produkte helfen. Auch Vertriebs­maßnahmen können entsprechend der Analyse­ergebnisse geplant und entsprechend ausgeführt werden.

Die mittels analytischem CRM gelieferten Informationen sorgen also nicht nur für eine lückenlose Rück­verfolgbarkeit der gesamten Produktions- und Transaktions­kette, sondern dienen vor allem auch als ideale Basis für künftige Planungs-, Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsprozesse und somit für eine ganzheitliche Optimierung des Fertigungs­geschäfts.

Microsoft Dynamics NAV und Qlik: Aktive Servicepläne stellen operativen Systembetrieb sicher und schützen IT-Investitionen nachhaltig

Systembetreuung prisma informatikEin integriertes ERP-System bildet in den meisten Unternehmen die Basis für die Abwicklung sämtlicher Geschäftsprozesse. Leistungsstarke Business Intelligence Lösungen helfen darüber hinaus dabei, Firmendaten effizient auszuwerten und so optimierte Entscheidungen zu treffen. Ausfälle der Unternehmenssoftware gehören daher zu den empfindlichsten Störungen im Geschäftsalltag. Die Sicherung eines reibungslosen operativen Systembetriebes und der ständigen Verfügbarkeit der IT-Infrastruktur sind von grundlegender Bedeutung, um negative Auswirkungen auf Arbeits- und Geschäftsabläufe zu verhindern.

Microsoft Dynamics Enhancement Plan
Um einen uneingeschränkten und kostenoptimierten Systembetrieb gewährleisten zu können, bietet Microsoft für die Kunden der Dynamics Produktfamilie mit dem Microsoft Dynamics Enhancement Plan ein umfassendes Konzept der Systembetreuung an.  Dieser soll dabei helfen, das Bestmögliche aus der eingesetzten ERP-Lösung zu schöpfen, indem er den Anwender durch ein vielfältiges Leistungsspektrum unterstützt. Kunden profitieren beispielsweise von verschiedenen Self-Support-Tools, die über die CustomerSource erreichbar sind. Hier kann sich außerdem in der lebhaften Dynamics Community über relevante Themen und Erfahrungen ausgetauscht werden. Darüber hinaus sichert der Microsoft Dynamics Enhancement Plan unbegrenzten Zugang zu neuen Versionen, Hotfixes, Servicepaketen, Online-Trainings, Zertifizierungen und Funktionsbeschreibungen. Finanzielle Absicherung erhalten Kunden außerdem durch geschützte Listenpreise und langfristige Investitionssicherheit.

Qlik Support Plan
Auch der BI-Anbieter Qlik stellt seinen Kunden einen Support Service Plan zur Verfügung, der einen operativen Systembetrieb frei von Komplikationen und Störungen sichern soll. Das Betreuungskonzept bietet neben umfassendem Rundum-Support (Basic und Enterprise) per E-Mail, Telefon und Web unter anderem auch Zugriff auf das Customer Portal, die Qlik Community und automatische Software-Updates.

prisma informatik Service Plan
Hand in Hand mit Microsofts Enhancement Plan und dem Support Service Plan von Qlik geht zudem der prisma informatik Service Plan, der die ständige und effiziente Betriebsbereitschaft der ERP-und BI-Lösungen in allen relevanten Bereichen des Geschäftsalltages gewährleistet. Das umfassende Konzept bietet dem Kunden unter anderem Hilfe bei technischen Problemen sowie bei Fragen zu einzelnen Modulen und zur IT-Infrastruktur.

Neben qualifiziertem Support in technischen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen umfasst das Angebot außerdem wertvolle Zusatzservices. Kunden erhalten beispielsweise im Rahmen der kontinuierlichen Releasepflege Informationen zu Updates, Hotfixes und relevanten gesetzlichen Änderungen. Eine sichere und performante Infrastruktur, Nutzungsrechte für das prisma informatik Kundenportal und der Zugriff auf weitere hilfreiche Tools (SQL-Toolbox, Developers Toolkit Datenbank etc.) tragen zur Optimierung der Geschäftsabläufe bei. Finanzielle Vorteile ergeben sich durch attraktive Vorzugskonditionen.

Die kombinierte Nutzung aller drei Angebote schafft für Anwender von Microsoft Dynamics NAV und QlikView bzw. Qlik Sense Sicherheit in vielerlei Hinsicht. Neben der Sicherstellung des operativen Systembetriebs entsteht Gestaltungsspielraum für einen geplanten, kontinuierlichen Verbesserungsprozess der Software. Darüber hinaus werden Investitionen in die IT durch ein effizientes Life-Cycle-Management gesichert.

Dynamics2OXID und Dynamics NAV 2013

Webshop-Schnittstelle Dynamics2OXID auch für Dynamics NAV 2013 verfügbar

Dynamics2OXID für Dynamics NAV 2013

Von vielen Unternehmen wird die Schnittstelle zwischen dem OXID eShop und Microsoft Dynamics NAV (Dynamics2OXID) bereits erfolgreich eingesetzt, da es eine einfache und effektive Verbindung zwischen ERP-System und Webshop ermöglicht. Mit Einführung von Dynamics NAV 2013 wird diese Schnittstelle weiterhin verfügbar sein und Webshop-Besitzer unterstützen.

Dynamics2OXID und Dynamics NAV 2013 weiterlesen