Schlagwort-Archive: Azure Cloud

Microsoft Intelligent Edge: Lokale Dynamics Lösungen problemlos an die intelligente Cloud anbinden

Microsoft hat es sich bereits seit einiger Zeit zum Ziel gemacht, die Abwicklung alltäglicher Geschäftsprozesse durch verschiedene Produktivitäts- und Analysetools aus der Cloud zu vereinfachen und optimieren. Mittels Intelligent Edge erhalten nun auch Kunden mit lokalen Lösungen wie Dynamics NAV problemlos Zugriff auf dieselben cloudbasierten Services, die für Business Central zur Verfügung stehen.

Bisher konnten lokale Installationen nicht ohne Weiteres an die intelligente Cloud angebunden werden. Mit der zuletzt veröffentlichten Business Central Version wurde jedoch die Intelligent Edge für einige lokale Dynamics-Produkte, darunter auch Business Central (On-Premises), eingeführt. Mit der kommenden April Version wird nun auch Dynamics NAV 2018 unterstützt.

Die intelligente Netzwerkgrenze ermöglicht einen einfachen Abgleich der lokalen Dynamics-Lösung mit der Cloud-Variante von Business Central, um auf Microsoft Flow, PowerApps oder Machine Learning zuzugreifen.

Microsoft Intelligent Edge
Anbindung lokaler Dynamics-Lösungen an die intelligente Microsoft Cloud (Quelle: Microsoft)

Nach Herstellung der Verbindung werden schließlich die gewünschten lokalen Daten sicher in die intelligente Cloud repliziert, wo sie durch die entsprechenden cloudbasierten Services beispielsweise zu hilfreichen Auswertungen und Einblicken verwertet werden können. Die erstellten Analysen und Ergebnisse können anschließend direkt innerhalb der lokalen Dynamics-Lösung angezeigt werden und liefern dem Anwender so einen effektiven Mehrwert für seinen Geschäftsalltag.

Dokumente und Workflows digital managen mit den DocuWare Kinetic Solutions

DocuWare Kinetic SolutionsDie Digitalisierung hat mittlerweile sämtliche Lebensbereiche erreicht. Insbesondere in Unternehmen läuft ohne digitale Geschäftsprozesse in der heutigen Zeit aber kaum noch etwas, wenn man mit der temporeichen Businesswelt Schritt halten möchte. Betroffen sind dabei im Grunde alle Branchen. Mit der Dokumentenmanagementlösung DocuWare lassen sich zu diesem Zwecke Workflows automatisieren und Dokumente digital managen.

Der Umstieg auf automatisierte, papierlose Geschäftsabläufe kann für Unternehmen dabei wesentliche Vorteile und viel Effizienz- und Innovationspotential mit sich bringen. Neben einer enormen Kostensenkung (z.B. durch die Einsparung von Papier-, Drucker- und Tonerkosten) bietet der Einsatz von DocuWare beispielsweise eine Erhöhung der Sicherheit sensibler Informationen sowie eine Straffung der gesamten Organisation, indem dokumentintensive Geschäftsprozesse vernetzt und Prozesszykluszeiten so deutlich reduziert werden. Mit Docuware lassen sich ebenfalls die gesetzlichen Anforderungen aus GoBD und DSGVO zur revisionssicheren Ablage von Belegen in der Buchhaltung und zu den Auskunftspflichten über personenbezogene (unstrukturierte) Daten umsetzen.

Hierzu stellt das Dokumentenmanagementsystem DocuWare verschiedene Features zur Verfügung, von denen alle Unternehmensbereiche (z.B. Rechnungs- und Personalwesen oder Vertrieb) profitieren. So können beispielsweise Dokumente einfach und sicher in einem zentralen Pool digital archiviert und verwaltet werden. Darüber hinaus fungiert DocuWare wie ein digitaler Schreibtisch (mit Outlook-Integration), um Unterlagen effizient abzulegen und zu ordnen, schnell zu finden und zu bearbeiten. Für eine besonders effektive Ablage können die Dokumente dabei zum Beispiel nach bestimmten Kriterien sortiert, geheftet, mit Notizen und Anmerkungen versehen, gestempelt oder direkt weitergeleitet werden. Außendienstmitarbeiter oder externe Partner können schließlich auch mobil auf die jeweiligen Dokumente zugreifen und an Workflows teilnehmen. DocuWare ist zudem flexibel integrier- und skalierbar und bietet höchste Sicherheitsvorkehrungen – vor allem in der Cloud. Mit der kürzlich veröffentlichten Version 7 der Lösung wurde das Dokumentenmanagementsystem sogar noch schneller, stabiler, performanter und benutzerfreundlicher gemacht.

Dokumente und Workflows digital managen mit den DocuWare Kinetic Solutions weiterlesen

Microsoft setzt verstärkt auf Cloud-Dienste – Neue Releases im Herbst

Microsoft CloudWährend viele Unternehmen dem Thema Cloud vor einigen Jahren noch eher skeptisch gegenüberstanden, haben die Dienste und Services mittlerweile in zahlreichen Betrieben Einzug gehalten – die Vorteile der Cloud sind schließlich nicht mehr von der Hand zu weisen. Microsoft hat die Zweckmäßigkeit des Cloud-Geschäfts bereits frühzeitig erkannt und setzt mittlerweile verstärkt auf cloudbasierte Produkte. Im Oktober erfolgt hierbei eine neue Release-Welle.

Erst kürzlich zeigte sich Microsoft-Chef Satya Nadella begeistert über das große Vertrauen, das Unternehmen mittlerweile in die Cloud setzen. Insbesondere die florierende Azure-Plattform sowie Office 365 erwiesen sich zuletzt als großer Erfolg. Insgesamt konnten die Erlöse im vierten Geschäftsquartal im Jahresvergleich um mehr als 11 Prozent angehoben werden. Auch die Tochter LinkedIn konnte in den vergangenen Monaten große Erfolge einfahren.

Bereits kurz nach seinem Amtsantritt hatte Nadella begonnen, das Unternehmen in eine völlig neue Richtung zu lenken – weg von seinem veralteten Fokus auf den Personal Computer. Die rechtzeitigen Investitionen in neue Technologien, insbesondere das Cloud-Geschäft, machen sich für Microsoft nun bezahlt. In diesen Bereich möchte man auch in Zukunft großflächig investieren. Durch den kürzlich getätigten Zukauf der Entwicklerplattform GitHub will Microsoft zudem den nötigen Unterbau für eine intelligente Cloud sicherstellen. Seine gesteigerten Verkäufe und Erfolge im vergangenen Quartal will Microsoft schließlich zum Anlass nehmen, sein Cloud-Portfolio noch weiter auszubauen.

Microsoft setzt verstärkt auf Cloud-Dienste – Neue Releases im Herbst weiterlesen

Forrester Wave: Microsoft Azure als Leader unter den Public Cloud Anbietern

Microsoft AzureIn einem seiner neuesten Reports hat das Marktforschungs-unternehmen Forrester Research die führenden PaaS-Anbieter (Platform-as-a-Service) für Public Clouds anhand von 27 Kriterien genauer unter die Lupe genommen und die 11 besten Unternehmen gerankt. Microsoft konnte mit seiner Azure Cloud und den entsprechenden Diensten dabei eine der Spitzenpositionen einnehmen.

Insbesondere sein starkes und umfangreiches Cloud-Angebot für Kunden, seine Marktpräsenz und seine Strategie macht Microsoft zu einem der Marktführer im Public Cloud Sektor. In der Forrester Studie konnte Microsoft Azure zudem auf technischer Ebene mit der besten Entwicklungserfahrung punkten. Um diese wichtige Differenzierung von anderen Produktanbietern zu erlangen, hat Microsoft laut Forrester auf seine langjährige Expertise bezüglich Entwicklungstools und Datenbanken zurückgegriffen. Referenzkunden betonten darüber hinaus die Benutzerfreundlichkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität der Cloud-Plattform sowie den guten Support von Microsoft.

Forrester Wave 2018
Quelle: Forrester Research

Microsoft Azure ist eine umfangreiche Sammlung integrierter Cloud­dienste, deren Leistungen insbesondere auf Geschäfts­kunden abzielen. Die breit gefächerten Dienste werden weltweit von Microsoft aus einem Rechen­zentrums­verbund in 42 Regionen und 140 Ländern bereit­gestellt. Die aktuell bekanntesten und erfolg­reichsten Microsoft-Cloud-Dienste sind Office 365 und Dynamics 365.

Die gesamte Studie mit allen Details zu den verschiedenen untersuchten Aspekten kann auf der Seite von Forrester kostenlos heruntergeladen werden.