Schlagwort-Archive: Cloud-Plattform

Acht bewährte Erfolgsfaktoren bei der Einführung moderner Business Software

Business Software ErfolgsfaktorenUm bei der Digitalisierung Schritt zu halten, stehen in den meisten Unternehmen auch die klassischen Geschäftsanwendungen auf dem Prüfstand. In vielen Betrieben besteht hier Handlungsbedarf, um in Zukunft mit einer integrierten Lösung alle Unternehmensbereiche über die Wertschöpfungskette hinweg abzubilden.

Bei Microsoft wachsen unter der Dachmarke „Dynamics 365“ die traditionellen Bereiche ERP und CRM zusammen. Die integrierte Business Application Suite „Business Central“ (Dynamics NAV) ist dabei von wesentlicher Bedeutung. Die Nutzung einer solchen modernen Software bietet viele Chancen, jedoch sollte auch der Umfang des Einführungsprojekts für ein derartiges System nicht unterschätzt werden.

Wenn auch die Preismodelle der neuen Geschäftsanwendungen anders sind und mittlerweile sogar als Mietmodell angeboten werden, ist die ganzheitliche Einführung und Konzeption einer solchen Software noch immer eine Investition. Selbst wenn die Hersteller verstärkt von „Self-Service“ reden oder im Bereich der Bereitstellung gegebenenfalls gar nicht mehr auf eigene Hardware zurückgegriffen werden muss, wird man bei komplexen Geschäftsprozessen immer auch Berater mit einbeziehen müssen, die Erfahrung aus anderen Implementierungsprojekten mitbringen. In vielen Unternehmen müssen zudem gelebte Prozesse geprüft und auf die Rahmenparameter, die eine neue Software vorgibt, angepasst werden. Hierzu sind nach wie vor viele Gespräche und Planungen erforderlich, die letztendlich dafür sorgen, dass das Projekt auch zum Erfolg wird.

Es ist daher lohnenswert, sich die folgenden Aspekte vor dem Start eines neuen Projektes noch einmal in Erinnerung zu rufen. Schließlich kann auch bei der Einführungskonzeption neuer Systeme Erfahrungswissen nicht schaden.

Acht bewährte Erfolgsfaktoren bei der Einführung moderner Business Software weiterlesen

Microsoft Dynamics 365 Business Central: Release im April

Microsoft hat den offiziellen Namen sowie das Veröffentlichungsdatum seiner neuen Cloud-ERP-Lösung bekanntgegeben. Dynamics 365 Business Central wird ab April offiziell erhältlich sein.

Die cloudbasierte All-in-One-Unternehmensmanagementlösung, die bisher unter dem Arbeitstitel Dynamics 365 „Tenerife“ bekannt war, wird den vollen Funktionsumfang von Microsoft Dynamics NAV besitzen. Auch die On-Premise-Version wird weiterhin Bestand haben.

Dynamics 365 Business Central steht ab 2. April in 14 Ländern (u.a. Deutschland) bereit und wird in den zwei unterschiedlich ausgestatteten Preispaketen „Essential” und „Premium” verfügbar sein. Während die „Essential“-Version alle notwendigen Module beinhaltet, um beispielsweise Finanzgeschäfte, Vertrieb, Kundenservice, Personal-, Projekt- und Supply-Chain-Management abzuwickeln, enthält die „Premium“-Edition zusätzlich Module für Service-Order-Management und Fertigung.

Business Central soll dabei helfen, einfache Buchhaltungssoftware und ERP-Altsysteme schnell und einfach upzugraden. Aktualisierungen erfolgen durch den Cloud-Betrieb anschließend automatisch, aufwendige Upgrade-Prozesse entfallen. Die Basis-Funktionalitäten können schließlich mit weiteren Microsoft-Cloud-Services (z.B. Office 365) verbunden und mit PowerApps, Microsoft Flow und Power BI für spezifische, wachsende und sich ändernde Unternehmensanforderungen angepasst und erweitert werden.

Microsofts Anliegen ist es dabei vor allem, durch automatisierte Geschäftsabläufe und Workflows (mithilfe vertrauter Tools wie Office, Outlook, Word und Excel), vernetzte Daten und intelligente Technologien eine flexible Cloud-Plattform zu schaffen, die dem Nutzer eine einheitliche und effiziente Möglichkeit bietet, seine Unternehmensgeschäfte abzuwickeln. Die so geschaffene Vernetzung des Unternehmens hilft schließlich dabei, fundierte Entscheidungen treffen zu können. Für einen besseren Überblick und mehr Produktivität wurde Dynamics 365 Business Central zudem mit einer neuen modernen Benutzeroberfläche ausgestattet.

Dynamics NAV 365 Business Central
Business Central kommt mit neuer moderner Benutzeroberfläche (Quelle: Microsoft)

Durch seine verbesserte User Experience, seine Erweiterbarkeit und den vollen Dynamics NAV-Funktionsumfang bietet die All-in-One Business Management Solution somit viele Vorteile – insbesondere für Unternehmen, die ein flexibles System suchen, welches bei steigenden Anforderungen mit Ihnen wächst.

Akzeptanz von Business Intelligence in der Cloud steigt

Business Intelligence in der CloudDer Einsatz von cloudbasierten BI- und Datenmanagement-Lösungen in Unternehmen ist in den vergangenen drei Jahren um fast die Hälfte gewachsen. Dies ergab nun eine Studie von BARC und der Eckerson Group.

Demnach hat eine Umfrage unter 370 IT-Verantwortlichen und Anwenderunternehmen gezeigt, dass zwischen 2013 und 2016 die Verwendung von Cloud-BI und -Datenmanagement in Unternehmen von rund 29 Prozent auf etwa 43 Prozent angestiegen ist. Anreize für den Einsatz von cloudbasierten Lösungen sind laut der Studie vor allem das Entfallen von Hardware- und Infrastrukturkosten, die verbesserte Skalierbarkeit von Daten und Nutzern sowie der geringere Administrationsaufwand.

Die Public Cloud ist der BARC-Umfrage zufolge bei Anwendern von cloudbasiertem Business Intelligence mit einem knapp 46-prozentigen Anteil besonders beliebt. Ausschlaggebend ist hier vor allem die Erkenntnis, dass Daten in der Public Cloud sicherer sein können, als im eigenen Rechenzentrum. Nur rund 30 Prozent setzen auf die Hybrid Cloud und nicht einmal ein Viertel auf die Private Cloud. Diese Gewichtung könnte sich jedoch bald zugunsten der Hybrid Cloud verschieben, wenn mehr mittelständische und große Unternehmen beginnen, ihre Daten in die Cloud zu migrieren. Die beliebte Public Cloud wird derzeit noch vorwiegend von kleineren Organisationen genutzt, die BI-Umgebungen ohne die Notwendigkeit von On-Premise-Daten aufbauen oder veraltete Data Warehouses durch moderne Cloud-Lösungen ersetzen möchten.

Akzeptanz von Business Intelligence in der Cloud steigt weiterlesen

Microsoft Dynamics NAV 2013 ab sofort cloudfähig

Microsoft stellt das ERP-System ab sofort auf der Cloud-Plattform Windows Azure bereit.

Dynamics NAV ist nuDynamics NAV auf Windows Azuren offiziell als gehostete Version in der Windows Cloud Azure verfügbar. Die Lösung kann über zertifizierte Microsoft Partner als „Software-as-a-Service“ (SAAS) gebucht werden und so in einer privaten, public oder hybriden Cloud auf Windows Azure Virtual Machine betrieben werden. Endanwender können auf die ERP-Anwendung wahlweise über einen Web- oder Desktop-Client zugreifen, unabhängig ob vom PC oder mobilen Geräten aus.

Mehr dazu lesen Sie auf unseren News oder direkt in der Microsoft Community.