Schlagwort-Archive: NAV 2016 Release

Microsoft Dynamics NAV 2016 – Das neue Workflow Modul

Microsoft Dynamics NAVDie aktuellste Version der ERP-Lösung Microsoft Dynamics NAV 2016 brachte viele optimierte und neue Funktionalitäten mit sich, die dem Anwender das alltägliche Arbeiten mit der Software erheblich erleichtern können. Eine der wohl interessantesten Neuerungen ist die Möglichkeit, Workflows nun direkt innerhalb der Applikation generisch und flexibel zu konfigurieren und auszuführen.

Das neue Workflow-Modul hilft dem Benutzer somit, ERP-Prozesse komplett durchgängig und individuell zu steuern und dabei gegebene Compliance-Vorgaben zu erfüllen. Das Business Process Management wird damit gewissermaßen von der IT gestützt. So kann ein mit entsprechenden Rechten ausgestattete Anwender Freigabe- und Genehmigungsprozesse eigenständig konfigurieren, indem er unmittelbar in Dynamics NAV 2016 die jeweiligen Reaktionen auf bestimmte Ereignisse festlegt („Wenn“…“dann“…). Bei diesen kann es sich beispielsweise um eine einfache Benachrichtigung, die Aufforderung zur Zustimmung bzw. Ablehnung einer erforderlichen Aktion oder das automatische Einleiten eines Prozesses handeln.

NAV 2016 Workflow

Benachrichtigung
Wird als Reaktion zum Beispiel eine Benachrichtigung gewählt, werden die gewünschten Anwender bei Eintritt des jeweiligen Ereignisses darüber informiert, was geschehen ist, und gegebenenfalls dazu aufgefordert, entsprechend zu handeln. Betreffende Personen erhalten in einem solchen Fall beispielsweise eine E-Mail oder eine Meldung mit den jeweiligen Informationen.

Freigabe einer erforderlichen Maßnahme
Darüber hinaus kann festgelegt werden, dass ein erforderlicher nächster Arbeitsschritt, eine Ware oder ein Dokument so lange blockiert bleiben, bis eine dafür zuständige Person im Unternehmen die betreffende Aktion bzw. das Objekt für weitere Prozessabläufe freigegeben hat. So kann zum Beispiel eine Einkaufsrechnung, die einen gewissen Betrag überschreitet, gesperrt werden, bis ein Mitarbeiter des Unternehmens diese geprüft und genehmigt hat.

Prozessautomatisierung
Auch kann entschieden werden, dass das System von Microsoft Dynamics NAV 2016 bei Eintritt bestimmter Ereignisse automatisch einen hierfür festgelegten Antwortprozess ausführt, ohne dass ein weiterer Anwender manuell den nächsten Arbeitsschritt initiieren muss.

Microsoft Dynamics NAV 2016 beinhaltet bereits über 20 Workflow-Templates (z.B. für Eingangsrechnungsprozesse), die der Benutzer verwenden kann. Entwicklern ist es allerdings zudem möglich, eigene Workflow-Ereignisse und –Reaktionen zu definieren.

NAv 2016 Workflow Templates

Bisher waren die Geschäftsprozesse in Microsoft Dynamics NAV zwar in Teilen parametrisierbar, jedoch immer systemseitig vorgegeben. Mit der neuen Logik im Bereich der Workflows wird somit die Möglichkeit geschaffen, Prozesse generisch zu designen und schließlich durch die Anwender des ERP-Systems ausführen zu lassen.

Microsoft Dynamics NAV 2016 – Web Client und Universal App Client

Microsoft Dynamics NAVSeit vergangenem Oktober befindet sich die neue Version von Microsofts ERP-Software Dynamics NAV 2016 auf dem Markt. Die zunehmende Orientierung in mobile Anwendungsszenarien zeigt sich auch in den unternommenen Anstrengungen, den Web Client weiter auszubauen. War das Einsatzgebiet in der Vergangenheit aufgrund diverser Restriktionen beschränkt, entwickelt sich der Web Client unter Microsoft Dynamics NAV 2016 zu einer vollwertigen Alternative für vielfältige NAV-Anwendungsszenarien. Zudem wurde die Software auch für die Benutzung auf mobilen Endgeräten optimiert und kann nun mittels des neuen Universal App Clients sogar auf dem Smartphone verwendet werden.

Rund 60 kleine, aber wirkungsvolle Verbesserungen wurden insgesamt bezüglich des Web Clients in Dynamics NAV 2016 vorgenommen. Die meisten neuen Funktionalitäten waren bis dato nur innerhalb des Windows Clients verfügbar. Sie dienen vor allem besserer Produktivität, einer einfacheren Bedienung und gesteigerter Performance bei der Verwendung des ERP-Systems. Die Neuerungen betreffen unter anderem die Bereiche Dateneingabe, Listen, Rollencenter sowie diverse Grundeinstellungen.

NAV 2016 Web Client Verbeserungen

So lässt sich die Software zum Beispiel durch das Fixieren von Spalten in Tabellen, das Ein- und Ausklappen von Tabs und den schnellen Wechsel zwischen verschiedenen Mandanten nun auch im Web Client wesentlich bequemer bedienen. Auch Suchvorgänge gestalten sich hier in Dynamics NAV 2016 einfacher, da spaltenübergreifend gesucht werden kann und passende Suchergebnisse bereits während der Eingabe in das Feld angezeigt werden. Darüber hinaus ist es dem Nutzer mit der neuen Version auch im Web Client möglich, Einstellungen wie Sprache, Unternehmen, Region oder Zeitzone eigenständig vorzunehmen. Diese und viele weitere Verbesserungen erleichtern das Arbeiten mit dem ERP-System im Web Client.

Der neue Universal App Client
Einige der neuen Funktionalitäten finden sich auch im seit Version Dynamics NAV 2016 verfügbaren Universal App Client. Dieser ist neben dem Web-Client noch stärker optimiert für die Benutzung der Anwendung auf mobilen Endgeräten wie Apple iPhone, iPad oder Microsoft Surface. Hier stehen die effiziente Gestensteuerung und die verbesserte Darstellung auf unterschiedlichen Bildschirmgrößen im Vordergrund. Die Optimierung wurde dabei so weit vorangetrieben, dass sogar eine bequeme Nutzung auf Smartphones aller gängigen Betriebssysteme (iOs, Android, Windows) möglich ist.

NAV 2016 Universal App Client

NAV 2016 Universal App Client

NAV 2016 Universal App Client

 

Microsoft Dynamics NAV 2016 – Buchungsvorschau

Microsoft Dynamics NAVIn Dynamics NAV werden seit jeher mit der Buchung eine große Anzahl von Posten im System geschrieben, die den Geschäftsfall dokumentieren. Mit den Posten findet die Fortschreibung der Geschäftsprozesse auf elementarer Ebene statt. Durch die lückenlose Journalisierung aller Transaktionen wird das Hauptbuch in der Finanzbuchhaltung gebildet und verschiedene Nebenbücher für Debitoren, Kreditoren, Lager und diverse andere mehr. Mit der Einführung von Microsoft Dynamics NAV 2016 wurde dieser Prozess verbessert.

Die Ergebnisse in Form der Posten konnten bis dato immer nur nach der Buchung genau eingesehen werden. Für die Analyse vor der Buchung gibt es bis heute in vielen Bereichen zwar eine Art Testbericht, in dem die grundlegende Struktur und ggf. vorhandene Fehler dargestellt werden, aber eine kontengenaue Vorwegnahme des Buchungsergebnisses ist nicht möglich.

Mit der Version Dynamics NAV 2016 wurde hier eine grundlegende Neuerung eingeführt: Ohne dass die Buchung bereits in den Posten festgeschrieben ist, kann eine neue Page aufgerufen werden, die von der Struktur der Navigate-Page entspricht. Mit dem Funktionsaufruf „Zugehörige Posten anzeigen“ kann der Anwender dann in die jeweilige Postenart einsteigen, um dort das Buchungsergebnis vorab zu begutachten.

Diese Funktion wird als „Buchungsvorschau“ bezeichnet.

Buchungsvorschau Dynamics NAV 2016
Quelle: prisma informatik

Die eigentliche Navigate-Page ist natürlich weiterhin verfügbar für die gebündelte Anzeige von „gebuchten Posten“ (Historie) eines Geschäftsfalls.

Diese Funktion kann im Rahmen der Standardanwendung in folgenden Bereichen aufgerufen werden:

Dynamics NAV 2016 Buchungen
Quelle: prisma informatik

Die Funktion ist gerade bei der Systemeinrichtung sehr wertvoll. Konfigurationen können schnell geprüft werden. Auch wenn in einem laufenden System Buchungsparameter geändert werden (z. B. Konten in der Buchungsmatrix), können die Auswirkungen getestet werden, ohne Gefahr zu laufen, eine Fehlbuchung durchzuführen. Durch die vollständige Transparenz der Ergebnisse im Vorgriff steigt das Vertrauen der Anwender in ihre Tätigkeit, gerade wenn Mitarbeiter bestimmte Prozesse zum ersten Mal durchführen.

Microsoft Dynamics NAV 2016 – Erweiterungen in der Finanzbuchhaltung

Microsoft Dynamics NAVDer konsequente Releasezyklus von Microsofts Dynamics NAV-Reihe lässt es zur Tradition werden: Wieder einmal möchten wir Ihnen in einigen Beiträgen die erweiterten Funktionalitäten der neuesten Dynamics NAV Version 2016 näherbringen. Insbesondere im Finanzbereich finden sich auch diesmal wieder zahlreiche Neuerungen, da in einem integrierten System ohnehin sehr viele Prozesse letztendlich in der Finanzbuchhaltung zusammenfließen. Dieser Artikel fokussiert sich auf einige Themen, die seitens Microsoft selbst unter dem Begriff „Finance Enhancements“ geführt werden.

Auch verschiedene technische Erweiterungen haben primär und direkt mit den Abläufen in der Finanzbuchhaltung zu tun, weitere Funktionalitäten, wie z. B. die Workflow-Funktion, haben zumindest mittelbaren Einfluss auf die Finanzbuchhaltung. Diese Themen sollen dann jedoch Gegenstand gesonderter Beiträge sein.

Was beschäftigte uns 2015?
Wenn wir auf die Version Dynamics NAV 2015 zurückschauen, haben wir uns im Bereich der Finanzbuchhaltung im Wesentlichen mit Neuerungen im Zahlungsverkehr beschäftigt. Der Import und die Verarbeitung von Kontoauszügen wurden hier seitens Microsoft als „Service“ zur Verfügung gestellt. Das heißt, man konnte auf die Expertise eines zentralen Dienstes zugreifen, um die Datenverarbeitung im eigenen Unternehmen durchzuführen.

Außerdem wurde das Drucken von Belegen nun erstmals auch über Word-Vorlagen ermöglicht. Auch Fachabteilungen sollen so in der Lage sein, selbstständig und einfach Reports zu designen. Standardformate wurden dabei vor allem für Verkaufsbelege mitgeliefert. Versierten Anwendern war es aber möglich, für prinzipiell jeden RDLC-Report ein entsprechendes Word-Layout anzulegen.

Weiterentwicklungen in 2016
Die beiden oben genannten Themen wurden auch in der neuen Version wieder aufgegriffen und nochmals verbessert.
So wird beispielsweise das interne Zahlungsverkehrsmodul weiter ausgebaut. Hier wurde nun eine klassische Zahlungsvorschlagsliste hinzugefügt, die u.a. im Vorfeld der Zahlungen zur Analyse fehlender Stammdaten und ähnlichem verwendet werden kann. An den Komfort und an die Funktionsvielfalt, die Kunden im deutschen Markt durch die Add-On-Module von OPplus oder akquinet im Bereich Zahlungsverkehr gewohnt sind, kommt das Standardmodul allerdings noch immer nicht heran. Hier darf man auf die Weiterentwicklung und die Positionierung in den kommenden Jahren gespannt sein.

Einen kleinen aber feinen Fortschritt gibt es auch im Zusammenhang mit Drucklayouts für bestimmte Reports. Auf Ebene der Debitoren und Kreditoren kann nun gesteuert werden, welches Drucklayout verwendet und an welche Empfänger es gegebenenfalls per E-Mail gesendet werden soll. Außerdem gibt es nun eine Standardvorlage für den Kontoauszugsbericht.

Microsoft Dynamics NAV 2016 – Erweiterungen in der Finanzbuchhaltung weiterlesen

Microsoft Dynamics NAV 2016 offiziell verfügbar

Das Warten hat ein Ende: Auf der Directions EMEA 2015 in Mannheim hat Microsoft die offizielle Verfügbarkeit seines neues Releases Dynamics NAV 2016 verkündet. Die ERP-Software bietet ihren Anwendern zahlreiche wichtige Neuerungen bezüglich Mobilität und Integration sowie applikative und entwicklungstechnische Erweiterungen.

Auch mit der neuen Version seiner ERP-Lösung möchte Microsoft wieder seine drei Versprechen an die Nutzer einhalten. Das Produkt soll demnach wie die Vorgänger schnell zu implementieren und einfach anzuwenden sein und darüber hinaus mittelständische Unternehmen auf der ganzen Welt dabei unterstützen, ihre Ziele zu erreichen.

Die Veröffentlichung von Microsoft Dynamics NAV 2016 bringt zahlreiche funktionelle Neuerungen und Erweiterungen mit sich. Diese umfassen unter anderem:

• Die neue, innovative Universal App (verfügbar für Windows, iOS und Android), welche die Nutzung des Programmes nun sogar auf dem Smartphone ermöglicht.

• Tiefere Integration mit den Produkten Microsoft CRM, Azure und Office 365 zur Erleichterung der Arbeitsabläufe sowie erweiterter Power BI Content.

• Ausgebaute Möglichkeiten zur Digitalisierung von Unternehmensunterlagen und -prozessen durch Document Management, OCR und ein neues Workflow-Modul.

• Verbesserte Anbindung an die Außenwelt durch neue E-Services und die Microsoft Social Engagement Integration.

• Zusätzliche Erweiterungen in der Entwicklungsumgebung (z.B. neue automatisierte Tests), der Finanzbuchhaltung und dem Web Client.

Microsoft Dynamics NAV 2016
Quelle: Microsoft

Details zu den neuen Funktionen und Erweiterungen in Dynamics NAV 2016 erhalten Sie schon in Kürze auf unserem ERP-Blog.

Weitere direkte Informationen zu dem neuen Release finden Sie auch hier.

Dynamics NAV 2016: Microsoft gibt offiziellen Namen für „Corfu“ bekannt

Im Rahmen der Worldwide Partner Conference 2015 veröffentlicht Microsoft den offiziellen Namen für die kommende Version der ERP-Software Dynamics NAV.

Microsoft verkündete anlässlich der dieses Jahr in Orlando stattfindenden Partnerkonferenz den Namen des neuesten Dynamics NAV-Releases. Das Produkt, das bisher den Arbeitstitel „Corfu“ trug, kommt demnach im Herbst als Dynamics NAV 2016 auf den Markt.

Wie erwartet wird auch Dynamics NAV 2016 wieder eine Vielzahl an Verbesserungen und erweiterten Funktionalitäten mit sich bringen. So können Anwender laut der offiziellen Roadmap unter anderem mit Neuerungen im Bereich Workflow, Dokumentenmanagement und OCR sowie einer E-Service-Integration und einer angeglichenen User Experience über alle verfügbaren Clients rechnen.

Folgende Übersicht gab auf der Worldwide Partner Conference zusätzlich Aufschluss über die neuen Features:

Dynamics NAV 2016 Corfu
Quelle: Microsoft


Das Release von Dynamics NAV 2016 wurde im Rahmen der Directions EMEA 2015 bestätigt.