Schlagwort-Archive: NAV 2017 Release

Microsoft Dynamics NAV 2017 offiziell verfügbar

Wie bereits vor einigen Wochen angekündigt, hat Microsoft nun sein neuestes Release Dynamics NAV 2017 offiziell auf den Markt gebracht. Die neue Version des ERP-Systems soll laut Microsoft die Welten von NAV und Office 365 besser zusammenführen, die Plattform in verschiedenen Bereichen erweitern und durch diverse Apps und Extensions völlig neue Möglichkeiten schaffen.

Microsoft Dynamics NAV 2017 Features
Quelle: Microsoft

Mit der Veröffentlichung von Microsoft Dynamics NAV 2017 stehen Anwendern und Entwicklern ab sofort unter anderem folgende Neuerungen, Erweiterungen und Verbesserungen zur Verfügung:

  • Direkte Verbindung zu Office 365 zur einfacheren Navigation zwischen Dynamics NAV und Office-Programmen wie Outlook oder Excel sowie Power BI Integration
  • Zahlreiche funktionale Erweiterungen im Bereich Finanzbuchhaltung und E-Everything (z.B. Verbesserung der OCR-Services, Cash Flow, Financial Reports, schnellere Bezahlung von Rechnungen durch integrierte Anbindung von Payment Services wie PayPal sowie vereinfachte Erstellung von Kontenschemata)
  • Integration von Cortana Intelligence zur zielgerichteten Analyse und Nutzung von Unternehmensdaten sowie zur Erstellung aussagekräftiger Zukunftsprognosen und Entscheidungsfindung – berechnet durch leistungsstarkes Machine Learning
  • Erweiterung der User Experience, beispielsweise durch zahlreiche Web-, App- und Phone-Client-Verbesserungen sowie Smart Notifications, die User kontextbezogen durch relevante Prozesse führen und ein Assisted Setup Wizard, der unter anderem bei der Einrichtung und dem Import von Daten unterstützt
  • Verbesserte CRM-Integration durch eine Vereinfachung der Nutzung innerhalb Dynamics NAV sowie Erweiterung von CRM-Funktionalitäten
  • Vereinfachte Kategorisierung, Verwaltung und Filterung von Artikeln durch die Zuweisung von Artikelattributen sowie eine Anreicherung der Verkaufsdokumente
  • Viele neue Möglichkeiten für Nutzer durch hilfreiche Extensions, die über die bereits ausgerollte AppSource zur Verfügung gestellt werden (z.B. Quick Box und PayPal)
  • Zahlreiche weitere neue Features wie die Integration von Power Apps zur Erstellung und Veröffentlichung von kleinen Apps und Microsoft Flow zur Verknüpfung verschiedener cloudbasierter Daten und Dienste sowie viele Erweiterungen für Entwickler (z.B. zusätzliche Objekttypen)

Detaillierte Informationen zu den genannten Feature Highlights und vielen weiteren Neuerungen in Dynamics NAV 2017 erhalten Sie in Kürze in unserer neuen Dynamics NAV 2017 Blogreihe.

Auf Basis der Version Dynamics NAV 2017 wird auch das in die Microsoft Cloud Plattform integrierte Produkt Dynamics 365 gestartet, welches ab dem 1. November für den nordamerikanischen Markt freigegeben wird. Über dessen Inhalte und Abgrenzungen zu dem „traditionellen“ NAV informieren wir Sie ebenfalls in Kürze an dieser Stelle.

Dynamics NAV 2017: Microsoft veröffentlicht neueste Version seines ERP-Systems im Herbst

Microsoft Dynamics NAV 2017Das Warten auf das nächste Release hat bald ein Ende. Im kommenden Herbst – vermutlich bereits wieder Anfang Oktober – wird Microsoft die neuste Version seiner ERP-Software Dynamics NAV unter dem Titel Dynamics NAV 2017 auf den Markt bringen.

Dies wurde auf der vergangenen World Partner Conference offiziell bestätigt. Die für denselben Zeitraum geplante Veröffentlichung des neuen Cloud-Services Microsoft Dynamics 365 und das bereits vor einigen Monaten ausgerollte „Project Madeira“ hatten im Vorfeld für leichte Verwirrung gesorgt, da Partner und Anwender über die Zukunft des etablierten ERP-Systems Dynamics NAV vorerst im Ungewissen gelassen wurden.

Dynamics NAV Roadmap
Quelle: Microsoft

Laut der offiziellen Roadmap wird Dynamics NAV 2017 wie seine Vorgängerversionen wieder mit einigen interessanten neuen Funktionalitäten und Verbesserungen ausgestattet sein. Microsoft nennt hierzu die vereinfachte Integration von Azure und Online-Diensten, schnellere Einrichtungs- und Konfigurationsmöglichkeiten, eine Optimierung der User Experience für Entwickler sowie eine erweiterte Office 365 Integration. Durch diese können beispielsweise kontextabhängige Daten zum Absender aus dem ERP-System in Outlook bzw. der Outlook Web App (OWA) angezeigt werden. So wird es dem Anwender möglich, direkt ein Angebot zu erfassen und eine entsprechende E-Mail mit PDF-Anhang zu versenden, ohne Outlook zu verlassen.

NAV 2017 Office 365 Integration Outlook
Outlook Integration in Project Madeira