Schlagwort-Archive: Navision

Wie Microsoft Dynamics NAV Ihnen den Einstieg erleichtert

Video stellt Werkzeuge vor, die einen schnellen Einstieg in das ERP-System unterstützen

Der Wechsel zu einem neuen ERP-System fällt häufig schwer. Das Video zeigt, wie Ihnen Dynamics NAV den Einstieg erleichtert. Dabei wurde das Einrichten, Erlernen und Anwenden von Microsoft Dynamics NAV so einfach wie möglich gestaltet.

Dynamics NAV - schneller Einstieg

 

Herausforderung Update auf NAV 2013 R2

Der technische Unterbau der neuesten Navision-Version hat sich komplett geändert, entsprechend aufwendig kann sich unter Umständen ein Update gestalten

Die Neuerungen, die Microsoft Dynamics NAV 2013 R2 mit sich bringt ziehen sich durch weite Teile des ERP Systems und bauen die Brücken zu den Vorgängerversionen von NAV in technischer Hinsicht großteils ab.

Auf Grund zahlreicher Veränderungen im Hinblick auf Denkweise, Oberflächen und Infrastruktur gestaltet sich die Migration auf die neue Version mitunter sehr aufwendig. Vor allem bei dem Update von älteren Navision-Installationen muss ein mehrstufiges Migrationsverfahren angewendet werden, das immer über die Version NAV 2009 (eine sog. Brückenversion) führt.

Migrationspfad Update NAV 2013 R2
Die oftmals mit den Jahren ihres Fortbestands immer stärker individualisierten ERP-Systeme vergrößern die Komplexität der Updateprojekte oftmals noch zusätzlich. Gerade deswegen ist es zu diesem Zeitpunkt sinnvoll, kritisch zu hinterfragen was aus dem Altsystem transferiert werden sollte bzw. muss und worauf im neuen System verzichtet werden kann. Updateprojekte sind die ideale Gelegenheit, Datenbestände zu säubern, Prozesse zu verschlanken und somit ein Redesign des ERP-Systems zu vollziehen.

Gleichzeitig entsteht durch die neue Reportengine in NAV 2013 R2 ein erheblicher Aufwand beim Transfer alter Reports. Aus diesem Grund sollte auch hier genau abgewägt werden, welche Reports sicher innerhalb von NAV benötigt werden und worauf verzichtet werden kann. Unter Umständen kann auch die Anbindung eines externen Analysesystems sinnvoll sein und flexiblere Möglichkeiten für die Zukunft bieten.

Wie komme ich in die neue Welt? Ein Lösungsvorschlag
Eine mögliche Vorgehensweise, das Update auf Microsoft Dynamics NAV 2013 R2 möglichst ressourcenschonend und und risikominimiert durchzuführen ist, es in mehrere Stufen zu gliedern. Anhand eines vorher entwickelten Phasenplans kann die Warenwirtschaft schrittweise in Teilbereichen upgedatet werden, bevor weitere Bereiche nachgezogen werden. Auf diese Weise lässt sich bei allen Beteiligten sukkzessive Knowhow für die jeweiligen Datenstrukturen und Prozesse aufbauen, um später in komplexeren Migrationsszenarien besser agieren zu können.

Im Fall von Navision bietet sich beispielsweise an, die Finanzbuchhaltung vorab auf NAV 2013 R2 umzustellen, da sich die Implementierungen meist sehr nah am Standard orientieren und das Update weniger kritisch ist als in anderen Bereichen des ERP-Systems.

 Update Verfahren NAV 2013 R2

 In einem zweiten Schritt kann mit dem gewonnenen Knowhow anschließend die restliche, verschlankte Warenwirtschaft auf die neue Version transferiert werden.

Die Neuerungen in Dynamics NAV 2013

Mit der Navision-Version „NAV 2013 R2“ stellt Microsoft sein ERP-System technisch komplett neu auf

Die rasant zunehmende Nutzung mobiler Endgeräte hält vor allem auch im Geschäftsalltag immer mehr Einzug. Während der Absatz von Tablets bis 2017 nochmals deutlich ansteigen soll, werden dem Markt der klassischen Endgeräte sogar leicht rückläufige Absatzzahlen prognostiziert.

Navision Update NAV 2013 R2 Neuerungen Quelle: IDC, Statista

 Mobile Endgeräte verändern Anforderungen an Software
Damit verändern sich auch die Anforderungen an die Softwarekomponenten deutlich, denn die Nutzung mit den mobilen Devices erfordert eine flexible und skalierbare Infrastruktur der Systeme. Speziell für ERP-Software ergeben sich neue Anforderungen, aber auch neue Möglichkeiten in Bezug auf die Kommunikationsformen.

Um Dynamics NAV auch auf den in Zukunft relevanten Endgeräten und Einsatzszenarien verwenden zu können, hat Microsoft mit der Navision-Version „NAV 2013 R2“ den technischen Unterbau des ERP-Systems vollständig erneuert:

Die Oberfläche und Bedienung hat sich aufgrund des Rollenkonzeptes und der webfähigen Oberfläche komplett geändert

Interaktive und graphisch aufbereitete Berichte und Auswertungen führten zu einer neuen Reportengine

Neue Kommunikationsformen (Webservices, oData, etc.) ermöglichen u.a. browserbasierte Clients auf einer neuen Infrastruktur

Performance- & Prozessoptimierungen haben teilweise neue Datenstrukturen zur Folge (z.B. Dimensionsstrukturen)

Neue Oberflächen (3 NAV Clients) sind mit der früheren Architektur nicht ausführbar


Technische Änderungen, die sich dadurch ergeben, sind:

–   Forms werden durch Pages ersetzt

–   Bisherige Reports werden durch RDLC Reports ersetzt

–   Dataports werden durch XML Ports und Querys ersetzt

–   Nur noch 3-Tier-Architektur auf dem SQL-Server

–   Kein Betrieb im sog. „Mixed Modus“ und damit Zugriff auf alte Strukturen mehr möglich

Technologiewechsel als notwendige Veränderung
Die Veränderungen ziehen sich durch weite Teile des ERP-Systems und bauen die Brücken zu den Vorgängerversionen von Navision in technischer Hinsicht ab. Technologiesprünge von solcher Tragweite sind selten in der Geschichte des ERP-Systems, so zuletzt vor etwa 15 Jahren, als Navision von der DOS- auf die Windows-Oberfläche wechselte.

Der stattgefundene Technologiewechsel in Dynamics NAV 2013 R2 ist ein notwendiger Schritt, um das ERP-System für die zukünftigen Anforderungen des Geschäftsalltags optimal aufzustellen.

Strategien für den Mittelstand beim prisma Business Day

prisma informatikUpdate-Strategien für ältere NAV-Versionen, Informationen zur Handhabung der SEPA-Umstellung und QlikView im Finanzmanagement 

Intensiver und regelmäßiger Kontakt zu bestehenden und neuen Kunden ist für die prisma informatik wichtiger Bestandteil guter Dienstleistung. Dabei ist der persönliche Kontakt, besonders in einer immer digitaler werdenden Welt, durch nichts zu ersetzen. Möglichkeit dazu bietet der jährliche prisma informatik Business Day, der am vergangenen Donnerstag in Nürnberg stattfand.

In der Keynote ging Geschäftsführer Claudius Malue auf die Herausforderungen ein, die sich mittelständischen Unternehmen beim Update von älteren NAV-Versionen stellen. Gleichzeitig skizzierte er Lösungsansätze für den „Schritt in die neue Welt“, wie etwa ein sukzessives Update des ERP-Systems in Teilbereichen.

In den weiteren Vorträgen wurden die Besucher über die bevorstehenden gesetzlichen Neuerungen aus dem Bereich Finanzbuchhaltung und Zahlungsverkehr informiert. In Live-Demonstrationen wurde gezeigt, wie der Zahlungsverkehr im SEPA-Format, E-Bilanz, Zusammenfassende Meldung und Gelangensbestätigung zukünfitg im System gehandhabt werden können. Den Abschluss des Events bildete eine Session zum Thema „QlikView-Auswertungen im Finanzmanagement“.

Insgesamt bot die lockere Atmosphäre beste Möglichkeiten, die Themen zwischen den Vorträgen zu vertiefen und individuelle Herausforderungen der Kunden zu besprechen, so dass sich sowohl Teilnehmer als auch Veranstalter sehr zufrieden zeigten.

NAV 2013 R2 SEPA QlikView FiBu

Erfolgreiche Systemeinführung – und dann?

prisma informatik ERP Betreuungprisma informatik bietet kontinuierliche Betreuung und Optimierung Ihres ERP-Systems

Seit Jahren führt die prisma informatik GmbH zusammen mit Microsoft jährliche Studien zur Kundenzufriedenheit durch. Dabei ergeben sich in einigen Bereichen immer wieder ähnliche Ergebnisse: Wird die Frage nach den wichtigsten Faktoren für die Zufriedenheit gestellt, stehen ein schneller, sowie fachlich kompetenter Support, eine fundierte Beratung sowie die kontinuierliche Betreuung auf den Spitzenplätzen.

Um diese Anforderungen zu erfüllen, setzt das Nürnberger IT-Unternehmen schon seit Jahren  auf ein nachhaltiges Life-Cycle-Management für seine Produkte und unterstützt bei allen Fragen rund um die ERP-Software. Dazu gehört, dass alle Geschäftspartner, egal ob Neu- oder Bestandskunden, stets schnellstmöglichen, technischen Support sowie regelmäßige Updates und ServicePacks für ihre Softwarelösungen erhalten. Auch individualisierte ERP-Systeme werden von prisma informatik  professionell betreut und bei Bedarf an neue Anforderungen angepasst. Selbstverständlich ist, dass prisma informatik als Microsoft-Partner regelmäßig über aktuelle Entwicklungen im ERP-Bereich informiert und für seine Kunden die Verwaltung der Softwarelizenzen übernimmt.

Durch diese Rundumbetreuung und verschiedene Qualitätssicherungsverfahren ist sichergestellt, dass die Systeme jederzeit einsatzbereit sind und so die Mitarbeiter bei der täglichen Arbeit unterstützen.

25 Jahre Dynamics NAV: Wie alles begann – und wie es weiter geht

Über die Entwicklung des weltweit erfolgreichen ERP-Systems

Seit über25 Jahre Microsoft Dynamics NAV 25 Jahren ist das ERP-System Microsoft Dynamics NAV bereits auf dem Markt und hat in dieser Zeit zahlreiche Entwicklungen erlebt. Obwohl die Software mittlerweile zum amerikanischen Softwarekonzern Microsoft gehört, stammt sie eigentlich aus Dänemark.

Die Anfänge
Die Anfänge von Dynamics NAV liegen schon knapp 30 Jahre zurück. Im Jahr 1984 veröffentlichten die drei Dänen Jesper Balser, Peter Bang und Torben Wind das Programm  PC Plus. Bereits dieser erste Vorläufer von Dynamics NAV beinhaltete wichtige Komponenten wie Lagerhaltung, Kreditoren- und Debitoren-Buchhaltung sowie Finanzbuchhaltung. Besonders bemerkenswert ist, dass auch heute noch einige kleinere Unternehmen mit PC Plus arbeiten, obwohl der Funktionsbereich natürlich stark eingeschränkt ist.

Der Beginn einer Erfolgsgeschichte, die unter Umständen so vielleicht nie passiert wäre. Denn es geht die Sage, dass Balser, Bang und Wind, die damals an der Technischen Universität Dänemarks (heute: DTU) studierten, zunächst entschlossen waren, eine Bügelmaschine für Hemden zu entwickeln. 25 Jahre Dynamics NAV: Wie alles begann – und wie es weiter geht weiterlesen

„Ich habe den Plan – Ich brauche Microsoft Dynamics NAV“

Unter diesem Motto startet die Microsoft Messe-Aktion für Dynamics NAV auf der CeBIT vom 05.03 – 15.03.2013

MicrosoMicrosoft Messe-Aktion CeBIT 2013ft verlost mit seinen Dynamics NAV Partnern unter „Ich habe den Plan – Ich brauche Microsoft Dynamics NAV“ drei Komplettlösungen von Dynamics NAV 2013 bestehend aus je einem Starter Pack und einem Extended Pack. Das heißt, die Gewinner zahlen keine Lizenzgebühr und keine Wartung im ersten Jahr für ihre Lösung.
Weitere Bestandteile der späteren Kundenlösung, weitere Nutzer (Limited oder Full User), benötigte Datenbank-Lizenzen sowie Partner-Services im Rahmen der Implementierung zählen nicht zu der Aktion, können aber zu üblichen Konditionen der individuellen Kundeninstallation ergänzt werden. Die Lizenzrabatte der Gewinner sind nicht auf andere Unternehmen übertragbar.

Gewinnen werden die Bewerber mit den überzeugendsten Business-Plänen, die klar darlegen, warum Dynamics NAV für den Geschäftserfolg des Unternehmens unerlässlich ist. Bei den Bewerbern darf es sich nicht um Bestandskunden handeln.


Wer den Plan hat, kann gewinnen – und das geht so … „Ich habe den Plan – Ich brauche Microsoft Dynamics NAV“ weiterlesen

Neue Microsoft Dynamics NAV Version

Ende 2012 erscheint die neueste Version der ERP-Software Microsoft Dynamics NAV 2013

Ende des Jahres ist es soweit, Microsoft bringt die neueste Version seiner ERP-Software, Dynamics NAV (früher Navision) auf den Markt. Der Nachfolger von Microsoft Dynamics NAV 2009 wird dann Microsoft Dynamics NAV 2013 heißen. Leitthema von Dynamics NAV 2013 ist die sogenannte „Simplicity“ – die Einfachheit – welche sich durch alle Bereiche des ERP-Systems ziehen soll. Bereits jetzt ist eine Public Beta Version verfügbar, die zahlreiche Einblicke in das neue Warenwirtschaftssystem bietet.

Microsoft Dynamics NAV 2013

Bei ersten Tests der neuen Software wird klar, dass sich Microsoft Dynamics NAV 2013 nicht nur durch seine zahlreichen funktionellen Erweiterungen und den deutlich erhöhten Bedienkomfort auszeichnet, sondern durch Performanceoptimierung und verbessertes Antwortverhalten dazu beiträgt, die tägliche Arbeit im Unternehmen noch schneller und effizienter zu erledigen.

Neue Microsoft Dynamics NAV Version weiterlesen