Schlagwort-Archive: Qlik Sense June 2019

Qlik Sense June 2019 – What’s New?

Qlik Sense June 2019BI-Anbieter Qlik hat seine Produktreleases für Juni auf den Markt gebracht. Insbesondere Qlik Sense wurde wieder um einige neue Features erweitert. Doch auch in Sachen NPrinting gibt es Neuigkeiten.

Die Datenvisualisierungssoftware Qlik Sense hat unter anderem Neuerungen in den Bereichen Advanced Authoring, Visualisierungen und Mobilität erhalten. Zu den Highlights zählen:

Verbessertes Advanced Authoring

Mit Qlik Sense June 2019 wurden unter anderem die Möglichkeiten beim Advanced Authoring erweitert. So können zum Beispiel ab sofort Werte aus einer Tabellenzelle schnell und einfach in die Zwischenablage kopiert werden. Bisher war dies nur über Umwege möglich. Ein neues Rasterlayout ermöglicht darüber hinaus Entwicklern, die Rendering-Methode so auszuwählen, dass sich die Darstellung des Blattlayouts auf kleine Bildschirme anpasst. Zudem enthält die neue Version Erweiterungen des Container-Objekts (z.B. bessere Integrationsmöglichkeiten).

 

Advanced Authoring
Erweiterte Advanced Authoring Optionen (Quelle: Qlik)

Qlik Sense June 2019 – What’s New? weiterlesen

Qonnections 2019: Qlik setzt vermehrt auf Multi-Cloud und Augmented Intelligence

QlikAuf seiner jährlichen Kunden- und Partnerveranstaltung Qonnections hat BI-Anbieter Qlik unter anderem den weiteren Ausbau seines Multi-Cloud- und Augmented Intelligence-Angebots verkündet. Somit soll auch in Zukunft die Datenkompetenz in Unternehmen weiter gesteigert und bestmöglich unterstützt werden.

Qlik verfolgt demnach auch weiterhin den Ansatz von der „Business Intelligence der dritten Generation“ – einer Kombination aus integrierten Analysefunktionen, dem Einsatz von Augmented Intelligence und Datendemokratisierung. Daten sollen somit ortsunabhängig in jedem Unternehmen genutzt werden können und hierzu über umfangreiche (Cloud-)Optionen bereitgestellt werden. Menschliche Intuition und maschinelle Intelligenz sollen dabei mittels integrierter Analysefunktionen Hand in Hand gehen. Die entsprechenden Erweiterungen wurden teilweise schon mit den April Releases umgesetzt und sollen weiterhin mit den kommenden Juni Versionen veröffentlicht werden.

Umfangreiche und flexible Bereitstellungsoptionen

Bereits die letzte, im April erschienene Qlik Sense Enterprise Version kann daher im Rahmen des Multi-Cloud-Frameworks von Qlik vollständig in der Qlik Cloud Services Umgebung bereitgestellt werden. Auch eine Bereitstellung via Kubernetes in einer Public oder Private Cloud ist dabei möglich. Durch einige neue Funktionen wird zudem die Verwaltung von Anwendern, Inhalten und Lizenzen in unterschiedlichen Umgebungen (z.B. auch Microsoft Azure und Google Cloud Plattform) vereinfacht.

Qonnections 2019: Qlik setzt vermehrt auf Multi-Cloud und Augmented Intelligence weiterlesen