Schlagwort-Archive: Visualisierungstool

Buchempfehlung: Mastering QlikView Data Visualization

Mastering QlikView Data VisualizationIn seiner neuesten Publikation gibt QlikView-Experte Karl Pover fortgeschrittenen Nutzern der Business Intelligence Plattform wertvolle Tipps für die Entwicklung aussagekräftiger QlikView-Applikationen, die individuelle Anwenderbedürfnisse berücksichtigen.

Mithilfe des Ratgebers können Anwender bei der Datenvisualisierung mit QlikView fortgeschrittene Techniken und Erweiterungen wie beispielsweise die Set-Analyse oder den richtigen Einsatz von geographischen Analysen erlernen. Neben dem Kennenlernen neuer Methoden soll so ein besseres Verständnis für reale Geschäftsanforderungen aus verschiedenen Unternehmensbereichen wie zum Beispiel Vertrieb, Marketing, Lager und Finanzen entwickelt werden. Erfahrungsberichte aus echten QlikView-Projekten unterstützen dabei den Lern- und Trainingsprozess und helfen den Benutzern dabei, Konflikten und Fehlern, die während der Datenvisualisierung mit QlikView auftreten, effizient zu begegnen.

Tipps und Tricks für Fortgeschrittene

Das Buch richtet sich vor allem an Anwender, die bereits geübter im Umgang mit QlikView sind und ihre Fähigkeiten über die Grundfunktionen der BI-Lösung hinaus ausbauen möchten. Der Ratgeber kann hier bestellt werden: Mastering QlikView Data Visualization.

QlikView und Qlik Sense – Kombinierter Einsatz

QlikView und Qlik Sense im ParallelbetriebIm Sommer 2014 erweiterte das schwedische Business Intelligence Unternehmen Qlik mit seiner neuen Self Service Datenvisualisierungs-Software Qlik Sense sein Produktportfolio, das sich bis dato auf die BI-Plattform QlikView beschränkte. Mit dem Release entstanden für Anwender zahlreiche neue Möglichkeiten im Analyse- und Visualisierungsbereich, jedoch auch die Frage, welches der Produkte für das eigene Unternehmen am geeignetsten ist. Doch QlikView und Qlik Sense lassen sich problemlos auch parallel einsetzen.

Vor dem Einsatz eines neuen Qlik-Produktes sollte jedoch genauestens erörtert werden, für welche Zwecke die Plattform benötigt wird und ob eventuell sogar ein Paralleleinsatz beider Produkte sinnvoll ist. Viele Unternehmen haben QlikView bereits im Einsatz und können ihre alltäglichen Anforderungen bezüglich Informationsgewinnung, Analyse, Auswertung und Visualisierung mit der Software auch umfassend abdecken. Was fehlt sind jedoch einige Funktionalitäten, insbesondere für Power User, die ihnen Qlik Sense Enterprise bieten könnte.

So hat jedes der beiden Produkte seine Stärken, die sich kombiniert eingesetzt optimal ergänzen und so die Bedürfnisse verschiedener Anwendergruppen in einem Unternehmen erfüllen können. Die marktführende Data Discovery-Plattform QlikView empfiehlt sich beispielsweise für die Entwicklung und den Einsatz detaillierter, geführter Applikationen für umfassende Datenauswertung. Layout und Design können hierbei aufs Feinste abgestimmt werden. So kann die Software zum Beispiel von Power Usern genutzt werden, die Analyseumgebungen für Fachanwender entwickeln.

Qlik Sense bietet dagegen jedoch generell bessere Optionen zur Webentwicklung und kann darüber hinaus als moderne Self-Service-Datenvisualisierungs-Applikation von jedem Benutzer einfach und intuitiv für die Erstellung und Nutzung interaktiver und intelligenter Visualisierungen eingesetzt werden. Die Verwendung von Smart Search und Drag & Drop macht das Arbeiten mit der Plattform dabei besonders angenehm. Aufgrund seines Responsive Designs eignet sich Qlik Sense darüber hinaus überaus gut für die Verwendung auf mobilen Endgeräten. Dies könnte wiederum für Power User, jedoch beispielsweise auch für Mitarbeiter im Außendienst ein wichtiger Faktor für die bevorzugte Verwendung des Produktes sein.

QlikView und Qlik Sense Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Die Anwendungsgebiete der Produkte QlikView und Qlik Sense ergänzen sich also je nach dem gewünschten Einsatz­bereich optimal. Durch die gemeinsame Basis­technologie (QIX Engine) wird auch der kombinierte Betrieb beider Lösungen – exakt zugeschnitten auf die jeweiligen Unternehmens­anforderungen – auf schnelle und einfache Weise ermöglicht.

Interessieren auch Sie sich für den parallelen Einsatz von QlikView und Qlik Sense? Kontaktieren Sie uns für weiterführende Informationen!

Produktionsplanung: VARCHART XGantt 5 veröffentlicht

Produktionsplanung Gantt In vielen Produktionsunternehmen werden Daten, die zur Planung des Fertigungsprozesses, also klassischerweise Aufgaben, Aufträge, Aktivitäten und Ressourcen mit Hilfe von Balkendiagrammen – so genannten Gantt-Diagrammen – dargestellt.

Die Netronic Software GmbH realisiert mit VARCHART XGantt seit 20 Jahren Gantt-Komponenten für die unterschiedlichsten Planungsanforderungen.

Das neueste Release der Planungssoftware zeigt den Effekt von Interaktionen erstmals direkt bei der Benutzung: Mit der neuen „Live Update Funktion“ in VARCHART XGantt 5 werden Auswirkungen von Änderungen an Objekten in ihrem neuen Kontext bereits direkt während der Interaktion visualisiert und nicht erst, nachdem sie beendet sind.

Speziell für die Produktionsplanung in Microsoft Dynamics NAV 2013 bietet Netronic mit dem Add-in Visual Production Scheduler die einfache Planung von Prozessen und Ressourcen. Die Integration von Dynamics NAV 2013  und VARCHART XGantt garantiert Netronic in Zusammenarbeit mit prisma informatik.

VARCHART XGantt und Dynamics NAV 2013 – Ein perfektes Team

ProduktionsplanungVARCHART XGantt und Dynamics NAV 2013 ergänzen sich zum Nutzen jeden Anwenders

Microsoft Dynamics NAV 2013 ist als ERP-System eine flexible Unternehmenssoftware, die speziell für mittelständische Firmen mit branchenspezifischen Anforderungen konzipiert wurde. Egal ob Produktion oder Handel, Dynamics NAV 2013 liefert alle Funktionalitäten für zentrale Bereiche des Unternehmens und beinhaltet einen Großteil der zur Führung eines Unternehmens relevanten Daten.

Gerade bei Produktions-, Dispositions- oder Logistikprozessen ist es jedoch nicht nur wichtig, Zugriff auf alle Daten zu haben. Viel interessanter ist häufig ein aktueller, klarer und schnell zu erfassender Überblick über den derzeitigen Fortgang von Prozessen und die Auslastung von Ressourcen. Gleiches gilt für das Management von Projekten.

VARCHART XGantt und Dynamics NAV 2013 – Ein perfektes Team weiterlesen

NETRONIC VARCHART und Dynamics NAV in der Werkstattplanung

Werkstattplanung mit NETRONIC VARCHART und Dynamics NAVNETRONIC VARCHART XGantt und Microsoft Dynamics NAV unterstützen Unternehmen bei der Planung und Visualisierung von ERP-Prozessen.

Durch Visualisierung kann in vielen Fällen effizienter mit ERP-Daten gearbeitet werden. Aus diesem Grund werden in Microsoft Dynamics NAV zur Planung von Aufträgen und Ressourcenauslastung oftmals Gantt-Diagramme verwendet. Im Bereich der Werkstattaufträge muss in vielen Fällen die Terminkoordination unter Berücksichtigung einer Vielzahl von Parametern vorgenommen werden.

Zur Einplanung neuer Aufträge kann mit Hilfe einer graphischen Plantafel auf Basis von VARCHART XGantt eine übersichtliche Darstellung aller bereits vorhandenen Aufträge und der betroffenen Ressourcen erstellt werden. Die Plantafel zieht ihre Daten direkt aus den bestehenden Aufträgen des ERP-Systems.

NETRONIC VARCHART und Dynamics NAV in der Werkstattplanung weiterlesen

NETRONIC VARCHART XGantt: Funktionsüberblick

NETRONIC VARCHART XGantt ermöglicht visuelle Darstellung von Vorgängen oder Aufträgen mit Hilfe von Gantt-Diagrammen

In jedem Produktions-, Dispositions- oder Logistikprozess ist ein aktueller, klarer und schnell zu erfassender Überblick über den derzeitigen Fortgang von Prozessen und die Auslastung von Ressourcen von großem Vorteil. Gleiches gilt für das Management von Projekten.
Eine weit verbreitete Möglichkeit der grafischen Darstellung ist dabei das Gantt-Diagramm, benannt nach dem US-amerikanischer Maschinenbauingenieur und Unternehmensberater Henry Laurence Gantt (1861-1919).

NETRONIC VARCHART XGantt: Funktionsüberblick weiterlesen