prisma smartClient schafft für Kunden und Partner Verbindung zum Lieferanten-ERP-System


prisma informatik hat ein flexibles Werkzeug entwickelt, welches im B2B unter anderem für Auftragserfassung, Rücklieferungen oder als Zugang zum Belegcenter eingesetzt werden kann

Nürnberg, 16. Dezember 2010. Mit dem neuen prisma smartClient des Microsoft-Gold-Partners prisma informatik GmbH, Nürnberg, können Anwender von Microsoft Dynamics NAV nun auch bestehenden Kunden und Geschäftspartnern ausgewählte Informationen aus dem ERP-System zugänglich machen. Er kann beispielsweise zur Auftragserfassung oder zur Abfrage von Verfügbarkeiten, Belegen und Berichten genutzt werden. Die Konfiguration des prisma smartClients und damit die Auswahl der abrufbaren ERP-Daten sind dabei völlig an den Bedarf des Unternehmens anpassbar.

So setzen etwa Autoteile-Lieferanten den smartClient bereits dazu ein, in ihren angeschlossenen Werkstätten den Bestellprozess oder Rücklieferungsvorgänge einfach und kundenorientiert zu gestalten. Im Lager lässt sich die Anwendung als Kommissionier-Client nutzen. Filialbetriebe können mit dem prisma smartClient einfache Kassenarbeitsplätze mit der Business-Logik von Dynamics NAV im Hintergrund ausstatten. Darüber hinaus lassen sich aber auch Außendienst-Mitarbeiter sehr komfortabel anbinden. Diese können dann vor einem Besuchstermin beim Kunden über das Web Informationen aus dem Warenwirtschaftsprogramm wie Aufträge, Außenstände, Belege, vereinbarte Rabatte, Boni und ähnliche Daten abrufen. Auch für die Gebiete der Betriebsdaten- oder Arbeitszeiterfassung sowie in der Qualitätssicherung für die Übermittlung von beispielsweise Testergebnissen und Labordaten ist der prisma smartClient geeignet. Je nach Zugriffsberechtigung hat der Endnutzer lediglich Zugang zu den für ihn bestimmten Informationen und Daten; alle weiteren Informationen aus dem ERP-System bleiben vor ihm verborgen und sind sicher geschützt.

"Der prisma smartClient ist ein sehr flexibles und modernes Werkzeug, um beliebige Anforderungen der Geschäftsbeziehungen im Business-to- Business abzubilden und zu unterstützen. Kunden, Partner und Mitarbeiter können die Anwendung außerhalb des Firmennetzes sehr einfach bedienen und profitieren von den bereitgestellten Services. Der prisma smartClient eignet sich somit auch hervorragend zur Kundenbindung und für jegliche Branche, Geschäftsprozesse und Unternehmensgröße", hebt Claudius Malue, Geschäftsführer von prisma informatik, weitere Vorteile der Lösung hervor.

Nach dem Online-Download wird der prisma smartClient mit nur einem Klick auf dem Desktop installiert und steht dann für die Online- Kommunikation mit Dynamics NAV zur Verfügung. Werden vom Lieferanten neue Versionen des smartClients mit erweiterter Funktionalität bereitgestellt, können die Kunden und Partner diese ebenfalls per Mausklick auf ihrem Desktop aktualisieren. Der Zugang zum ERP-System erfolgt mittels Webservices. "Entgegen alternativer Lösungen, die browserbasiert arbeiten, bleibt die Darstellung des prisma smartClients immer gleich und die Funktionalität kann sichergestellt werden. Durch den Softwareaufbau und die einfache Handhabung ist der Benutzerkomfort besonders hoch", erläutert Claudius Malue. Die Anwendung basiert auf der .Net-Technologie von Microsoft und ist optimal auf die neueste Microsoft-Version Dynamics NAV 2009 zugeschnitten. prisma informatik bietet jedoch auch die Möglichkeit, die Vorteile des prisma smartClients für den Dialog mit früheren Dynamics-NAV-Versionen zu nutzen.