Schlagwort-Archive: Microsoft Dynamics 2016

Microsoft Dynamics NAV 2016 – Das neue Workflow Modul

Microsoft Dynamics NAVDie aktuellste Version der ERP-Lösung Microsoft Dynamics NAV 2016 brachte viele optimierte und neue Funktionalitäten mit sich, die dem Anwender das alltägliche Arbeiten mit der Software erheblich erleichtern können. Eine der wohl interessantesten Neuerungen ist die Möglichkeit, Workflows nun direkt innerhalb der Applikation generisch und flexibel zu konfigurieren und auszuführen.

Das neue Workflow-Modul hilft dem Benutzer somit, ERP-Prozesse komplett durchgängig und individuell zu steuern und dabei gegebene Compliance-Vorgaben zu erfüllen. Das Business Process Management wird damit gewissermaßen von der IT gestützt. So kann ein mit entsprechenden Rechten ausgestattete Anwender Freigabe- und Genehmigungsprozesse eigenständig konfigurieren, indem er unmittelbar in Dynamics NAV 2016 die jeweiligen Reaktionen auf bestimmte Ereignisse festlegt („Wenn“…“dann“…). Bei diesen kann es sich beispielsweise um eine einfache Benachrichtigung, die Aufforderung zur Zustimmung bzw. Ablehnung einer erforderlichen Aktion oder das automatische Einleiten eines Prozesses handeln.

NAV 2016 Workflow

Benachrichtigung
Wird als Reaktion zum Beispiel eine Benachrichtigung gewählt, werden die gewünschten Anwender bei Eintritt des jeweiligen Ereignisses darüber informiert, was geschehen ist, und gegebenenfalls dazu aufgefordert, entsprechend zu handeln. Betreffende Personen erhalten in einem solchen Fall beispielsweise eine E-Mail oder eine Meldung mit den jeweiligen Informationen.

Freigabe einer erforderlichen Maßnahme
Darüber hinaus kann festgelegt werden, dass ein erforderlicher nächster Arbeitsschritt, eine Ware oder ein Dokument so lange blockiert bleiben, bis eine dafür zuständige Person im Unternehmen die betreffende Aktion bzw. das Objekt für weitere Prozessabläufe freigegeben hat. So kann zum Beispiel eine Einkaufsrechnung, die einen gewissen Betrag überschreitet, gesperrt werden, bis ein Mitarbeiter des Unternehmens diese geprüft und genehmigt hat.

Prozessautomatisierung
Auch kann entschieden werden, dass das System von Microsoft Dynamics NAV 2016 bei Eintritt bestimmter Ereignisse automatisch einen hierfür festgelegten Antwortprozess ausführt, ohne dass ein weiterer Anwender manuell den nächsten Arbeitsschritt initiieren muss.

Microsoft Dynamics NAV 2016 beinhaltet bereits über 20 Workflow-Templates (z.B. für Eingangsrechnungsprozesse), die der Benutzer verwenden kann. Entwicklern ist es allerdings zudem möglich, eigene Workflow-Ereignisse und –Reaktionen zu definieren.

NAv 2016 Workflow Templates

Bisher waren die Geschäftsprozesse in Microsoft Dynamics NAV zwar in Teilen parametrisierbar, jedoch immer systemseitig vorgegeben. Mit der neuen Logik im Bereich der Workflows wird somit die Möglichkeit geschaffen, Prozesse generisch zu designen und schließlich durch die Anwender des ERP-Systems ausführen zu lassen.

Microsoft Dynamics NAV und AX im Vergleich

Offizielle Zahlen belegen, dass Microsoft Dynamics NAV auch in diesem Jahr wieder das erfolgreichste Produkt innerhalb der Dynamics Business Solutions ist. Doch was macht das ERP-System so beliebt gegenüber anderen Lösungen wie beispielsweise Dynamics AX?Vergleich Microsoft Dynamics NAV und AX

Im vergangenen Jahr konnte Microsoft Dynamics NAV erneut einen rapiden Verkaufsanstieg verbuchen und kommt so mittlerweile auf insgesamt rund 110.000 Installationen weltweit. Das zeigt einen deutlichen Vorsprung gegenüber anderen Produkten aus der Microsoft Dynamics-Reihe. Mit der ERP-Lösung Dynamics AX arbeiten beispielsweise aktuell etwa 20.000 Unternehmen. Doch warum erfreut sich Microsoft Dynamics NAV solch großer Beliebtheit? Die Gründe hierfür sind vielfältig.

Zunächst muss natürlich vorangestellt werden, dass AX für eine andere Unternehmensstruktur konzipiert ist, sodass auch eine grundsätzlich andere Kundenschicht angesprochen ist. Der Fokus von AX liegt vornehmlich auf Konzernunternehmen mit internationaler Ausrichtung, die meist im produzierenden Sektor tätig sind. Der Markt für dieses Produkt ist also auch per Definition deutlich kleiner und in einem anderen Segment angesiedelt, in welchem beispielsweise auch das Wettbewerbsprodukt SAP beheimatet ist.

Die weit verbreitete Meinung, dass die Entscheidung für NAV oder AX lediglich von der Größe des jeweiligen Unternehmens und der Anzahl der Nutzer abhängen gemacht werden muss, scheint mittlerweile nur noch bedingt gültig zu sein. So spielen immer mehr auch die Branchenausrichtung sowie die Menge an Daten, die mit der Software verarbeitet werden sollen, sowie deren Komplexität eine wichtige Rolle. Kommt es in einem Unternehmen also zu sehr komplexen Prozessen, beispielsweise im Bereich Produktion und Fertigung, kann  die Anschaffung von Dynamics AX in Erwägung gezogen werden, welches in der Standardversion ein breiteres Funktionsspektrum vorweisen kann. Hat dagegen die schnelle und einfache Verarbeitung der Daten Priorität, wie es zum Beispiel im Handel der Fall ist, bietet Dynamics NAV vielerlei Vorteile gegenüber anderen Lösungen auf dem ERP-Sektor. So können aufgrund der intuitiv bedienbaren und an das Design von Office angelehnten Benutzeroberfläche Daten weitaus effizienter und mit weniger Zeitaufwand aufbereitet und verwertet werden.

Darüber hinaus kann Dynamics NAV durch seine Skalierbarkeit und Flexibilität jederzeit um benötigte Funktionalitäten erweitert werden. Ebenso werden in NAV Wachstums- und Entwicklungsprozesse eines Unternehmens in bestimmten Maßen unterstützt. So können beispielsweise mehrere Mandanten betrieben werden, der Betrieb der Software ist in unterschiedlichen Sprachen möglich und auch die kapazitativen Eigenschaften steigen mit der Leistungsfähigkeit der eingesetzten Serverinfrastruktur. Es kommt somit neben der Anwenderzahl und der Datenmenge in einem Unternehmen immer auch auf die Art der Geschäftsprozesse an, die mit der jeweiligen Lösung bewältigt werden sollen. Während Dynamics AX dabei bereits im Standard für bestimmte Bereiche funktionsreicher ist, kann Dynamics NAV genau auf die Bedürfnisse des Anwenders abgestimmt werden. Zudem bietet Dynamics NAV im Gegensatz zu AX bereits heute einen voll funktionsfähigen Web und Tablet Client sowie die Integration in Office 365, die allesamt sowohl auf die klassischen Betriebsmodelle, als auch auf verschiedene Cloud-Angebote ausgerichtet sind.

Performance, Kosten und Partnerlandschaft
Bezüglich seiner Implementierungs- und Betriebskosten ist Dynamics NAV insgesamt mittelstandstauglicher. So benötigt Dynamics AX beispielsweise eine aufwendigere Hardware-Infrastruktur, um stets eine optimale Performance bieten zu können.

Ein weiterer Vorteil von Dynamics NAV gegenüber AX ist zudem die historisch gewachsene und breiter angelegte Partnerlandschaft des Produkts, die Nutzern ein großes Angebot an verschiedensten Add-ons bietet. Von diesen, meist branchenspezifischen Erweiterungen und Zusatzmodulen profitieren vor allem Unternehmen, die einen bestimmten Marktsektor bedienen und hierfür besondere Funktionalitäten benötigen, welche die Lösung in ihrer Basisversion nicht beinhaltet.

Während Microsoft Dynamics AX also vor allem mit seinen vielfältigen Funktionalitäten in bestimmten Bereichen und seiner Auslegung auf die Verarbeitung großer Datenmengen punkten kann, überzeugt Dynamics NAV insbesondere durch seine intuitive und einfache Benutzung, seine Flexibilität und Skalierbarkeit, sein effizientes Kosten-Nutzen-Verhältnis sowie seine zeitgemäße Cloud-Ausrichtung.

Dynamics NAV 2016: Microsoft gibt offiziellen Namen für „Corfu“ bekannt

Im Rahmen der Worldwide Partner Conference 2015 veröffentlicht Microsoft den offiziellen Namen für die kommende Version der ERP-Software Dynamics NAV.

Microsoft verkündete anlässlich der dieses Jahr in Orlando stattfindenden Partnerkonferenz den Namen des neuesten Dynamics NAV-Releases. Das Produkt, das bisher den Arbeitstitel „Corfu“ trug, kommt demnach im Herbst als Dynamics NAV 2016 auf den Markt.

Wie erwartet wird auch Dynamics NAV 2016 wieder eine Vielzahl an Verbesserungen und erweiterten Funktionalitäten mit sich bringen. So können Anwender laut der offiziellen Roadmap unter anderem mit Neuerungen im Bereich Workflow, Dokumentenmanagement und OCR sowie einer E-Service-Integration und einer angeglichenen User Experience über alle verfügbaren Clients rechnen.

Folgende Übersicht gab auf der Worldwide Partner Conference zusätzlich Aufschluss über die neuen Features:

Dynamics NAV 2016 Corfu
Quelle: Microsoft


Das Release von Dynamics NAV 2016 wurde im Rahmen der Directions EMEA 2015 bestätigt.