Schlagwort-Archive: User Experience

Business Central: Vereinfachtes Arbeiten für Entwickler mit dem verbesserten Designer

Microsoft Dynamics 365 Business CentralErgänzend zu Visual Studio Code können Entwickler auch mit dem Designer visuelle Inhalte für Seitenobjekte in Business Central testen und umgestalten.

Mit Visual Studio Code lässt sich der Designer über das Commando „Publish and open the designer“ (Tastenkürzel F6) starten. So können beispielsweise Aktionen, Schnelleingabefelder, Listenansichten, die Relevanz von Feldern sowie die Navigationsleiste grafisch im Web Client angepasst werden.

Dabei werden in der neusten Business Central Version nicht mehr automatisch Abhängigkeiten zu allen installierten Extensions hinterlegt. Beim Beenden des Designers werden nun alle Extensions, von denen keine Abhängigkeit besteht, ohne weitere Nachfrage entfernt. Anschließend können diese visuellen Änderungen über das Commando „Download source code“ (Tastenkürzel F7) wieder in Visual Studio Code importiert werden.

Business Central: Vereinfachtes Arbeiten für Entwickler mit dem verbesserten Designer weiterlesen

Business Central: Optimierter Arbeitsbereich durch verschiedene Anpassungsmöglichkeiten

Microsoft Dynamics 365 Business CentralDynamics 365 Business Central bietet dem Anwender unterschiedliche Möglichkeiten, seinen Arbeitsbereich anzupassen und so für die persönlichen Anforderungen zu optimieren.

Jeder Nutzer hat andere Arbeitsroutinen bei der Verwendung von Business Central und bevorzugt unter Umständen eine andere Handhabung und Navigation. Damit das Arbeiten mit der Lösung für jedermann möglichst einfach, bequem und produktiv ist, beinhaltet Dynamics 365 Business Central verschiedene Anpassungsoptionen. Mit der kürzlich veröffentlichten April Version wurden diese teilweise erweitert.

Optimierte Aktionsleiste

So besteht nun unter anderem die Möglichkeit, das Layout der Aktionsleiste auf jeder Listen-, Arbeitsblatt-, Karten- oder Dokumentseite anzupassen und so auf die für den jeweiligen Anwender relevanten Aufgaben, Rollen oder Abteilungen zuzuschneiden. Nicht wichtige Aktionen oder Gruppen können hierzu beispielsweise verschoben, ausgeblendet oder neu angeordnet werden.

Anpassbare Aktionsleiste in Dynamics 365 Business Central
Anpassbare Aktionsleiste in Dynamics 365 Business Central (Quelle: Microsoft)

Business Central: Optimierter Arbeitsbereich durch verschiedene Anpassungsmöglichkeiten weiterlesen

Dynamics 365 Business Central: Hilfreiche Features für mehr Produktivität

Seit einigen Wochen ist das neue Release von Microsofts ERP-Software Dynamics 365 Business Central (ehemals Dynamics NAV) nun sowohl in der Cloud-, als auch in der On-Premise-Version auf dem Markt. Mit neuen Features und Verbesserungen möchte die Lösung, wie auch bereits in früheren Versionen, insbesondere die Produktivität und das Nutzererlebnis optimieren.

Viele der eingeführten Neuerungen zielen daher auch diesmal wieder darauf ab, das Arbeiten mit der Software angenehmer, einfacher und zeitsparender zu machen. Insbesondere die erneuerte, moderne Web Client Umgebung sowie diverse Produktivitätsfunktionen tragen wesentlich dazu bei.

Verbesserte Suche, Filterung und Navigation von Listendaten

Für besonders effizientes und produktives Arbeiten ist es wichtig, benötigte Daten im System schnell zu finden. Hierzu bietet Business Central beispielsweise eine verbesserte Suche. Das Feld „Suche“ ersetzt dabei das bisherige Feld „Suche nach Seite oder Bericht“ und ermöglicht es, neben Objekten wie Seiten und Berichten zum Beispiel auch Aktionen und Produktdokumentationen zu suchen. Für bessere Ergebnisse sorgt zudem eine überarbeitete Suchlogik.

Suchfunktion in Dynamics 365 Business Central
Neues Suchfeld in Dynamics 365 Business Central

Dynamics 365 Business Central: Hilfreiche Features für mehr Produktivität weiterlesen

Microsoft Dynamics 365 Business Central – Erste Details für das Oktober Release bekannt

Im Oktober rollt Microsoft neue Releases für seine Business Applications aus. Auch Dynamics 365 Business Central wird dann mit einigen Verbesserungen und Neuerungen ausgestattet. Einen Überblick über die wichtigsten neuen Features bieten die kürzlich von Microsoft veröffentlichten Release Notes. Diese bestätigen auch wiederum, dass es sich bei der On-Premise-Version von Business Central um den Nachfolger von Microsoft Dynamics NAV handeln wird.

Mit dem kommenden Oktober-Release wird die Verfügbarkeit von Dynamics 365 Business Central erweitert. So kann die Lösung ab diesem Zeitpunkt sowohl in der Cloud, als auch On-Premise und als Hybrid-Modell betrieben werden. Kunden, die aktuell bereits eine lokale Dynamics NAV Lösung im Einsatz haben, können diese weiterhin nutzen. Folgeversionen der Dynamics NAV Produktreihe wird es unter dem gewohnten Namen jedoch nicht mehr geben. Stattdessen wird die Lösung im Rahmen der neuen Releases zu „Business Central On-Premise“.

Optimierte Produktivität und User Experience

Die neue Version von Business Central wird in Sachen Produktivität und Benutzerfreundlichkeit einige Neuerungen im Web Client mit sich bringen. So machen neben einem neuen modernen Look unter anderem eine verbesserte Tastaturnavigation und hilfreiche Tastenkombinationen das Arbeiten mit dem Programm erheblich schneller und bequemer. Erweiterte Suchfunktionen für Seiten und Berichte sowie neue Filtermöglichkeiten für Listen sorgen ebenfalls für mehr Anwenderfreundlichkeit – unabhängig davon, ob über Web Client oder Universal App Client (Smartphone, Tablet oder Windows 10) auf die Daten zugegriffen wird.

Microsoft Dynamics 365 Business Central
Auch optisch soll die Oktober-Version von Dynamics 365 Business Central einige Neuerungen bieten (Quelle: Microsoft)

Microsoft Dynamics 365 Business Central – Erste Details für das Oktober Release bekannt weiterlesen

Microsoft Dynamics NAV 2017 – Neuerungen für Entwickler

Microsoft Dynamics NAV 2017 für EntwicklerSeit vergangenen Oktober profitieren Anwender von den zahlreichen neuen Funktionen des aktuellsten Microsoft Dynamics NAV Releases. Doch auch für Entwickler gibt es in der Version 2017 einige Verbesserungen zu entdecken.

Hervorzuheben sind hier vor allem die erweiterten Möglichkeiten bei der Erstellung von Extensions, die grundlegend bereits mit Version 2016 eingeführt wurden. Dem Entwickler stehen nun die verbleibenden Objekttypen (Reports, XMLPorts und Queries) zur Verfügung, die die Extensions erstmals für umfangreichere Lösungen sinnvoll nutzbar machen. Durch die neuen Extensions lassen sich Erweiterungen für Dynamics NAV bauen, ohne Änderungen an den Standardobjekten der Plattform vorzunehmen. Dies vereinfacht vor allem den Update-Prozess, da das Basissystem aktualisiert werden kann und die Extension-Schicht automatisch vom Service Tier mit aktualisiert wird. Extensions können darüber hinaus rückstandsfrei wieder entfernt werden. Weiterhin können ab NAV 2017 auch Berichtsvorlagen, Tabelleninhalte, Berechtigungsätze, Add-ins und einiges mehr in einer Extension enthalten sein.

In der nächsten Dynamics NAV Version (Codename „Tenerife“) wird Entwicklern für die Erstellung von Extensions neben einem In-Client-Designer auch die Entwicklungsplattform Visual Studio Code zur Verfügung stehen. Seit vergangenen Dezember können die neuen Tools bereits in einer öffentlichen Preview getestet werden.

Mit neuen sogenannten Application Areas vereinfacht Dynamics NAV 2017 zudem für Entwickler die Anpassung der User Experience an die individuellen Anwendungs-Ansprüche der jeweiligen Benutzer. Durch die Zuteilung eines vom Entwickler definierten Sets an Application Areas durch einen Administrator sieht der Anwender schließlich nur Elemente der Benutzeroberfläche, die er für die Ausführung seiner Aufgaben benötigt.

Für weiterführende Informationen oder bei Interesse an Microsoft Dynamics NAV 2017 kontaktieren Sie uns gerne unter 0911-23980550.

Dynamics NAV 2015 User Experience Enhancements

Microsoft Dynamics NAV 2015Das Release von Microsofts aktuellster ERP-Software Dynamics NAV 2015 brachte so manches interessante Feature mit sich. Dabei wurden auch einige Verbesserung hinsichtlich der User Experience eingeführt.

Die neuen User Experience Enhancements steigern für den Anwender die Benutzerfreundlichkeit von Dynamics NAV 2015 und erleichtern damit das Arbeiten mit dem ERP-System. Die wichtigsten Neuerungen diesbezüglich finden Sie hier im Überblick:

Expressive Tiles / Enhanced Cues
Die bereits aus der Vorgängerversion Dynamics NAV 2013 bekannten Stapel im Rollencenter geben dem Benutzer nun mehr Kontrolle und ermöglichen es, bestimmte Grenzwerte festzulegen. Werden diese Werte überschritten, ändert sich die Farbe des Balkens, der sich am oberen Rand des Stapels befindet. Die so generierten Hervorhebungen markieren für den Anwender damit ausstehende Aufgaben, die besonders zu beachten und eventuell priorisiert zu bearbeiten sind. Veränderungen hinsichtlich der Stapel werden dabei auf allen Clients angezeigt.

Mandatory Fields / Kennzeichnung eingaberelevanter Felder
Dynamics NAV 2015 bietet die Möglichkeit, für jedes Eingabefeld auf der Page zu festzulegen, ob es eingaberelevant ist oder nicht. Als wichtig gekennzeichnete Felder werden schließlich mit einem roten Asterisken (Stern) versehen. Es muss jedoch beachtet werden, dass die so markierten Eingabefelder keine Pflichtfelder im eigentlichen Sinne sind. Werden diese nicht ausgefüllt, erscheint auch keine Warnung, die auf die fehlenden Angaben hinweist.


NAV 2015 Mandatory Fields

UI Elements Removal / Benutzerabhängiges Menü
In Dynamics NAV 2015 wird das gesamte Menü benutzerabhängig dargestellt. Es werden also nur noch die Menüpunkte angezeigt, die der Benutzer mit seinen zugewiesenen Berechtigungen auch tatsächlich ausführen kann. Dies beugt möglichen Fehlermeldungen vor, die früher erschienen sind, wenn der Anwender auf Menüeinträge klicken wollte, die seinen Berechtigungen nicht entsprachen.

Summendarstellung in Belegen
Die Gesamtsummen eines Auftrages bzw. einer Rechnung konnten in vorherigen Versionen des ERP-Systems nur durch Aufrufen der Statistik eingesehen werden. In Dynamics NAV 2015 werden diese Informationen dagegen direkt in der Auftrags- bzw. Rechnungskarte angezeigt und stehen dem Nutzer daher zu jedem Zeitpunkt zur Verfügung.


NAV 2015 Summendarstellung in Belegen

Für weitere Informationen zu den neuen User Experience Enhancements von Dynamics NAV 2015 stehen Ihnen unsere Consultants gerne zur Verfügung.