Microsoft spricht über Zukunft von Dynamics 365 und Microsoft 365

Microsoft spricht über Zukunft von Dynamics 365 und Microsoft 365Im Rahmen der diesjährigen Business- und IT-Konferenz „Ignite“ hat Microsoft diverse Neuigkeiten rund um seine Produkte vorgestellt. Neben Dynamics 365 und Microsoft 365 standen dabei unter anderem auch Azure und Teams im Fokus der Präsentationen.

Mit den vorgestellten Lösungen verfolgt Microsoft vor allem das Ziel, die Produktivität, Effizienz und Sicherheit in Unternehmen nachhaltig zu steigern. Insbesondere Microsoft 365 und Dynamics 365 werden hierzu um verschiedene Funktionalitäten erweitert.

So stehen bei den Entwicklungen rund um Microsoft 365 vor allem die Themen Schutz und Sicherheit im Vordergrund. Beim Klassifizieren, Schützen und Überwachen von Daten werden Kunden beispielsweise durch neue Funktionen von Microsoft 365 Information Protection unterstützt. Ein Update der Message Encryption verstärkt zudem die Sicherheit für E-Mails und Dokumente im Mailverkehr. Durch Verbesserungen im Bereich Advanced Threat Protection (ATP) wurden darüber hinaus Anti-Phishing und andere Schutzmechanismen für SharePoint Online, OneDrive for Business und Microsoft Teams optimiert. Hierunter zählen auch neue Features zur Erkennung von Identitätsbedrohungen im Cloud- und On-Premise-Betrieb. Ein demnächst als Preview verfügbarer Compliance Manager hilft Unternehmen in Zukunft außerdem bei der Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung.

Neben den diversen Schutzverbesserungen wurden für Microsoft 365 weitere Funktionalitäten präsentiert, die das Arbeiten mit der Lösung erleichtern. Diese umfassen unter anderem eine neue intelligente Suche auf Basis künstlicher Intelligenz und Machine Learning, die Integration der Sprach- und Videofunktion von Skype for Business in Microsoft Teams sowie die Möglichkeit, Informationen aus LinkedIn-Profilen in die Profilkarten in SharePoint, OneDrive for Business und Outlook Web Access einzubetten.

Im Bereich Dynamics 365 setzt Microsoft künftig vermehrt auf Cloud und künstliche Intelligenz. Hierzu wurde Dynamics 365 mit neuen KI-Lösungen ausgestattet, die Unternehmen gezielt in ihren alltäglichen Prozessen, insbesondere aber auch in kritischen Geschäftsszenarien unterstützen. Modulare Apps helfen Anwendern zudem bei der schnellen Transformation von Prozessen durch die Integration in bestehende Systeme und deren Erweiterung durch Workflows und Analysen aus Dynamics 365, Office 365 und LinkedIn.

Darüber hinaus bietet Dynamics 365 nun eine noch tiefere Integration von PowerApps, Microsoft Flow und Office 365 und ermöglicht es Geschäftsanwendern so, eigenständig Apps zu erstellen und damit Geschäftsabläufe zu erweitern und zu automatisieren. Wer hierzu auf komplexere externe Apps zurückgreifen möchte, kann bereits seit längerer Zeit die Microsoft AppSource besuchen, über die mittlerweile mehr als 2600 Geschäftsanwendungen bezogen werden können.

Neben diesen und weiteren Neuerungen für Microsoft 365 und Dynamics 365 verkündete Microsoft auf der Ignite 2017 auch einige Erweiterungen im Bereich Microsoft Azure und SQL Server. Eine Zusammenfassung aller News erhalten Sie in der offiziellen Microsoft Pressemitteilung.



Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.