Zurück zur Startseite

Optimierte Vertriebsproduktivität durch verstärkte Integration zwischen Business Central und Dynamics 365 Sales

Um ihre Vertriebsproduktivität und Verkaufsleistung zu steigern, setzen immer mehr Unternehmen neben Dynamics 365 Business Central auch Dynamics 365 Sales ein. Seit einiger Zeit sorgt eine optimierte Integration zwischen beiden Produkten dabei beispielsweise für eine zuverlässigere Synchronisierung und eine verbesserte Verknüpfung von Verkaufsaufträgen.

Durch die Integration der beiden Lösungen wird es zum Beispiel Vertriebsmitarbeitern möglich, Informationen, die in beiden Diensten vorhanden sind (z.B. Debitoren, Kontakte und Verkaufsinformationen), zu synchronisieren. So können die Daten in Business Central abgerufen werden, während in Dynamics 365 Sales gearbeitet wird, und umgekehrt. Durch die Synchronisation können die Informationen dabei in beiden Anwendungen auf dem aktuellen Stand gehalten werden.

Integration Business Central mit Dynamics 365 Sales
Koppelung von Microsoft Dynamics 365 Business Central mit Dynamics 365 Sales (Quelle: Microsoft)

Die Integration kann Mitarbeitern des Verkaufs somit unter anderem auch Einblicke in Debitorenstatistiken und Preislisten geben und einen Überblick darüber verschaffen, ob ausreichend Lagerbestand in Business Central verfügbar ist, um einen Auftrag erfüllen zu können. Zudem kann ein Abgleich zwischen Verkaufsangeboten, -aufträgen und -rechnungen aktiviert werden, sodass der Verkaufsprozess in Dynamics 365 Sales mit einem Angebot und den Business Central Artikeln und/oder Ressourcen starten kann. Die ganze Warendisposition und Abrechnung läuft dann in Business Central ab. Das Resultat, die Rechnung sowie der Saldo des Kunden und der Betrag aller offenen Posten ist wiederum für Dynamics 365 Sales Anwender direkt einsehbar.

Durch die Integrationsoptimierung von Dynamics 365 Business Central und Dynamics 365 Sales gibt es für Vertriebsmitarbeiter neben der Möglichkeit, Synchronisationskonflikte in verkaufsbezogenen Rollencentern selbst zu lösen, nun auch die Option, gekoppelte Vertriebsdatensätze aus Business Central in einer neuen einheitlichen Oberfläche zu öffnen. Zudem wurde auch die Auftrags- und Verkaufsangebotssynchronisierung optimiert.



Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.