Zurück zur Startseite

Datentransfer leicht gemacht mit dem BC Suite Data Provider der prisma informatik

Mit dem BC Suite Data Provider der prisma informatik lassen sich Daten schnell und einfach aus dem ERP-System in die gewünschte Auswertungssoftware transferieren – zeitgesteuert und in selbst gewählten, regelmäßigen Zyklen.

prisma informatik BC Suite Data Provider

In den Daten eines Unternehmens steckt oftmals jede Menge Potenzial, welches richtig genutzt enorm viele Vorteile mit sich bringen kann. Denn wer den Wert seiner ERP-Daten optimal ausschöpft, kann damit umfassende neue Erkenntnisse gewinnen, effizientere strategische Entscheidungen treffen und sich so wichtige Wettbewerbsvorteile sichern. Doch bei der Auswertung der entsprechenden Informationen kommt es auch auf die richtigen Analysetools an. Idealerweise sollte sie immer über eine geeignete Plattform, wie beispielsweise Qlik Sense oder Power BI, erfolgen.

Bevor die Daten jedoch überhaupt analysiert werden können, müssen sie aus der ERP-Software Dynamics 365 Business Central in die jeweilige Auswertungssoftware transferiert werden. Eine komfortable Exportfunktionalität zur schnellen Datenbereitstellung von Informationen aus Business Central stellt hierbei der BC Suite Data Provider der prisma informatik dar. Der Einsatz des Moduls bietet sich insbesondere dann an, wenn klassische Webdienste sich nicht für den erforderlichen Datenexport eignen und eine Alternative nötig wird.

BC Suite Data Provider – Wie arbeitet das Modul?

Der dynamische BC Suite Data Provider ermöglicht es, die gewünschten Informationen zeitgesteuert in regelmäßigen Abständen (via Aufgabenwarteschlange) in Tabellenform aus dem ERP-System zu exportieren. Die Daten werden schließlich in den cloudbasierten Azure Blob Storage von Microsoft geladen und von dort aus zur weiteren Verwendung auf die gewünschte Analyseplattform hochgeladen. Welche Tabellen exportiert werden, kann dabei eigenständig festgelegt werden. Der Datenaustausch mit Azure Blob Storage Dateien gehört bei den Analyseplattformen zum Standard.

Auch die Einrichtung des Moduls gestaltet sich sehr einfach. Der BC Suite Data Provider ist schließlich im Handumdrehen als Extension über die Erweiterungsverwaltung in der gewünschten Dynamics 365 Business Central Umgebung installiert und kann danach umgehend zum Datenexport genutzt werden.

Lösung mit zahlreichen Vorteilen

Nutzer des BC Suite Data Providers profitieren damit von einer schnellen und einfachen Datenbereitstellung aus Business Central durch eine überaus dynamische Exportfunktionalität. Der Transfer geschieht dabei zeitgesteuert (z.B. täglich oder stündlich) und individuell von gewünschten Tabellen oder bei Bedarf auch nur einzelnen Feldern. Für die Konfiguration von Tabellen zur Datenübertragung ist keine aufwendige Business Central Programmierung notwendig. Der Datenexport ermöglicht unterschiedliche Formate (z.B. json, xml, csv) sowie verschiedene Feldbeschriftungen für json-Dateien (FieldNo, FieldName, Caption), welche für intelligente Verarbeitungsstrukturen in den empfangenden Systemen sorgen.

Möglich sind dabei auch die Übertragung kalkulierter Felder (SIFT-Fields) aus Business Central (z.B. Debitoren-Saldo, Artikel-Bestand, Artikel-Verfügbarkeit etc.) und der Transfer aus mehreren Mandanten (Multi-Mandantenmanagement).

Weil der Datenaustausch über Cloud-Spaces (Azure Blob Storage) im Standard der gängigen Analyseplattformen (z.B. Qlik Sense und Power BI) enthalten ist, entfallen langwierige Up- und Downloadzeiten. Dies sorgt im Vergleich zu den Standard-Webdiensten für eine sehr hohe Übertragungsgeschwindigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert