Microsoft Dynamics 365 Business Central – Erste Details für das Oktober Release bekannt

Im Oktober rollt Microsoft neue Releases für seine Business Applications aus. Auch Dynamics 365 Business Central wird dann mit einigen Verbesserungen und Neuerungen ausgestattet. Einen Überblick über die wichtigsten neuen Features bieten die kürzlich von Microsoft veröffentlichten Release Notes. Diese bestätigen auch wiederum, dass es sich bei der On-Premise-Version von Business Central um den Nachfolger von Microsoft Dynamics NAV handeln wird.

Mit dem kommenden Oktober-Release wird die Verfügbarkeit von Dynamics 365 Business Central erweitert. So kann die Lösung ab diesem Zeitpunkt sowohl in der Cloud, als auch On-Premise und als Hybrid-Modell betrieben werden. Kunden, die aktuell bereits eine lokale Dynamics NAV Lösung im Einsatz haben, können diese weiterhin nutzen. Folgeversionen der Dynamics NAV Produktreihe wird es unter dem gewohnten Namen jedoch nicht mehr geben. Stattdessen wird die Lösung im Rahmen der neuen Releases zu „Business Central On-Premise“.

Optimierte Produktivität und User Experience

Die neue Version von Business Central wird in Sachen Produktivität und Benutzerfreundlichkeit einige Neuerungen im Web Client mit sich bringen. So machen neben einem neuen modernen Look unter anderem eine verbesserte Tastaturnavigation und hilfreiche Tastenkombinationen das Arbeiten mit dem Programm erheblich schneller und bequemer. Erweiterte Suchfunktionen für Seiten und Berichte sowie neue Filtermöglichkeiten für Listen sorgen ebenfalls für mehr Anwenderfreundlichkeit – unabhängig davon, ob über Web Client oder Universal App Client (Smartphone, Tablet oder Windows 10) auf die Daten zugegriffen wird.

Microsoft Dynamics 365 Business Central
Auch optisch soll die Oktober-Version von Dynamics 365 Business Central einige Neuerungen bieten (Quelle: Microsoft)

Neue Tenant-Verwaltung

Business Central (Cloud) erhält im Oktober darüber hinaus einige Neuerungen in der Verwaltung von Tenants. Partner verwalten demnach den Lifecycle ihrer Kundenlösungen über das Business Central Administrationscenter. Das Verwaltungszentrum fungiert als Portal für VARs, um mit Kunden zu interagieren und beispielsweise Fehlerdiagnosen und -behebungen sowie Benachrichtigungen zu verwalten.

Verbesserte Entwicklungsumgebung für Extensions

Optimiert werden für die kommende Business Central Version zudem die Optionen bei der Entwicklung von Extensions. Geboten werden hierzu diverse neue Entwicklertools, unter anderem Sandbox-Umgebungen mit Produktionsdaten, eine bessere Inline-Hilfe, eine Liste verfügbarer Events, Unterstützung für .NET Interop bei On-Premise-Bereitstellungen, die Erweiterung des Report Data Sets in Standardberichten und Feldgruppen bei Berichten.

Das neue Dynamics 365 Business Central Release wird mit diesen und weiteren neuen Features ab Oktober 2018 offiziell verfügbar sein. Detaillierte Informationen zu einzelnen Neuerungen können bereits jetzt in den Release Notes nachgelesen werden.



Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich, dass meine Daten von der prisma Unternehmensgruppe gespeichert und verarbeitet werden. Eine Datenweitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.*