Zurück zur Startseite

Dynamics 365 Business Central: Erste Veröffentlichungswelle für 2021 ausgerollt

Business Central 2021 Release Wave 2

Microsoft hat die diesjährigen Frühjahrs-Versionen für seine diversen Geschäftsanwendungen veröffentlicht. Auch Dynamics 365 Business Central wurde in diesem Zuge wieder mit einigen Neuerungen erweitert und optimiert. Neben einem vereinfachten Einstieg in Business Central und einer Verbesserung der Integration mit Teams und Word umfasst das Release auch diesmal wieder einige neue Features in diversen Anwendungsbereichen.

Auch mit der neuen Version möchte Microsoft für Anwender das Arbeiten mit Business Central bequemer und produktiver gestalten. Hierzu wurden, wie bereits bei vergangenen Releases, insbesondere auch wieder Features und Funktionen realisiert, welche direkt auf Ideen und Vorschlägen von Nutzern basieren.

Optimierungen in der Anwendung

Somit bietet die neue Business Central Version neben verschiedenen Leistungsverbesserungen vor allem neue Funktionalitäten für Bereiche, die sich die Anwender am häufigsten gewünscht haben (z.B. Bank- und Zahlungsgeschäfte). Erweitert wurde dabei unter anderem der Bereich der Dimensionen. Hier können nun für eine präzisere Finanzberichterstattung Dimensionen für Sachposten korrigiert werden. Zudem besteht mehr Kontrolle über die Einstellungen bei Standarddimensionen.

Für einen optimierten Zahlungsverkehr bietet Business Central darüber hinaus nun Verbesserungen für Zahlungsabstimmungsbuch.-Blätter, einen vereinfachten Import von Bankauszugsdateien sowie eine weitere Verbesserung der Bankkontoabstimmung. Die automatische Erstellung von Chargen- und Seriennummerninformationskarten sorgt zusätzlich für mehr Produktivität.

Neuerungen im Modern Client

Auch der Web Client wurde mit der neuen Business Central Version wieder optimiert. Neben einer Verbesserung von Performance und Benutzerfreundlichkeit können Berichte nun beispielsweise auch im Web Client optional im Hintergrund ausgeführt werden. Benutzer können darüber hinaus den zugewiesenen Drucker ändern, bevor sie einen Bericht drucken, wenn der Dienst „Microsoft Universal Printing“ oder „Drucken per E-Mail“ genutzt wird. Über die Mobile App und die Microsoft Teams App ist außerdem ein Cloud-Druck möglich.

Besserer Einstieg und optimierte Kollaboration

Mit dem neuen Release sollen Anwender künftig einen einfacheren Einstieg in die Nutzung von Business Central bekommen und schneller produktiv werden. Dafür sollen neue „Erste-Schritte-Checklisten“ für eine geführte und schnellere Einrichtung sorgen. Zudem wurde auch eine Verbesserung der kontextbezogenen In-App-Hilfe und der Benutzererfahrung bei der Unternehmenseinrichtung angekündigt.

Für eine verbesserte Kollaboration und nahtloses Arbeiten im Unternehmen wurde letztlich auch die Integration mit Teams, Word, Outlook und Excel verbessert. So können Business Central-Kontakte beispielsweise ab sofort aus Microsoft Teams heraus gesucht und die Seriendruckfunktion von Word auch in Business Central genutzt werden.

Neben den aufgeführten Neuerungen umfasst das neue Business Central Release auch wieder Erweiterungen und Verbesserungen im Entwicklungsbereich sowie bei der Integration mit Microsoft Dataverse und Microsoft Power Platform.

Detaillierte Informationen zu ausgewählten neuen Funktionen in der diesjährigen Frühjahrs-Version von Business Central erhalten Sie in Kürze auf unserem Blog.



Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.