Microsoft setzt verstärkt auf Cloud-Dienste – Neue Releases im Herbst

Microsoft CloudWährend viele Unternehmen dem Thema Cloud vor einigen Jahren noch eher skeptisch gegenüberstanden, haben die Dienste und Services mittlerweile in zahlreichen Betrieben Einzug gehalten – die Vorteile der Cloud sind schließlich nicht mehr von der Hand zu weisen. Microsoft hat die Zweckmäßigkeit des Cloud-Geschäfts bereits frühzeitig erkannt und setzt mittlerweile verstärkt auf cloudbasierte Produkte. Im Oktober erfolgt hierbei eine neue Release-Welle.

Erst kürzlich zeigte sich Microsoft-Chef Satya Nadella begeistert über das große Vertrauen, das Unternehmen mittlerweile in die Cloud setzen. Insbesondere die florierende Azure-Plattform sowie Office 365 erwiesen sich zuletzt als großer Erfolg. Insgesamt konnten die Erlöse im vierten Geschäftsquartal im Jahresvergleich um mehr als 11 Prozent angehoben werden. Auch die Tochter LinkedIn konnte in den vergangenen Monaten große Erfolge einfahren.

Bereits kurz nach seinem Amtsantritt hatte Nadella begonnen, das Unternehmen in eine völlig neue Richtung zu lenken – weg von seinem veralteten Fokus auf den Personal Computer. Die rechtzeitigen Investitionen in neue Technologien, insbesondere das Cloud-Geschäft, machen sich für Microsoft nun bezahlt. In diesen Bereich möchte man auch in Zukunft großflächig investieren. Durch den kürzlich getätigten Zukauf der Entwicklerplattform GitHub will Microsoft zudem den nötigen Unterbau für eine intelligente Cloud sicherstellen. Seine gesteigerten Verkäufe und Erfolge im vergangenen Quartal will Microsoft schließlich zum Anlass nehmen, sein Cloud-Portfolio noch weiter auszubauen.

Modernes und sicheres Business aus der Cloud

Auch mit seiner modernen Business Suite Dynamics 365, welche die traditionellen Bereiche CRM und ERP vereint, verfolgt Microsoft weiterhin seine Cloud-First-Strategie. Microsoft Dynamics 365 bietet die Wahlmöglichkeit darüber, ob man die Plattform auf eigener Hardware, in einem Rechenzentrum oder als Cloud-Service betreiben möchte, und ist damit optimal geeignet, um Unternehmen bei ihrer individuellen Digitalisierungsstrategie bestmöglich und sicher zu unterstützen. Insbesondere in der Cloud betrieben bietet Dynamics 365 dabei die ideale Möglichkeit, um alle benötigten Geschäftsanwendungen und -prozesse (aus Bereichen wie z.B. Sales, Services, Finance, Operations und Marketing) einfach und nahtlos miteinander zu vernetzen und je nach Bedarf entsprechend zu verändern und anzupassen.

Bestandteil des Dynamics 365 Produktportfolios ist auch die Cloud-ERP-Lösung Business Central. Die cloudbasierte All-in-One-Unternehmenssoftware ist seit April 2018 in den Varianten „Essential“ und „Premium“ erhältlich. Business Central besitzt den vollen Funktionsumfang von Microsoft Dynamics NAV, profitiert dabei jedoch von diversen Cloud-Vorteilen, wie beispielsweise automatisierten Upgrades und der Möglichkeit zur Verknüpfung mit weiteren Cloud-Anwendungen von Microsoft (z.B. Office 365, PowerApps, Microsoft Flow und Power BI).

In wenigen Monaten werden für die verschiedenen Microsoft Produkte – auch für Dynamics 365 Business Central – im Zuge der Oktober 2018 Releases zahlreiche neue Features und Verbesserungen erscheinen. In den kürzlich veröffentlichten Release Notes hat Microsoft hierzu bereits einige der Neuerungen angekündigt. Einen Überblick über die wichtigsten Highlights der Business Central Oktober Version finden Sie in Kürze auf unserem Blog.



Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich, dass meine Daten von der prisma Unternehmensgruppe gespeichert und verarbeitet werden. Eine Datenweitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.*