Zurück zur Startseite

Neue Features für QlikView und Qlik NPrinting mit den Mai-Versionen 2022

QlikView NPrinting May 2022

Im Mai hat Qlik nicht nur ein neues Release für Qlik Sense on Windows ausgerollt, sondern auch QlikView und NPrinting um einige kleine Features erweitert.

Nach einer längeren Pause wurde damit auch der Qlik Sense Vorgänger QlikView wieder einmal optimiert und mit einigen Neuerungen ausgestattet. Die Reportingplattform NPrinting wurde im Zuge des Mai-Updates ebenfalls erweitert.

QVF wird Standard-Format

Bereits seit der letztjährigen Mai-Version wurde in QlikView das QVF-Dateiformat unterstützt. Mit dem neuen Release wird dieses nun zum Standard-Dateiformat. Das bisherige QVW-Dateiformat wird dabei jedoch vorerst weiterhin funktionieren und das Standard-Speicherformat für bestehende QVWs sein. Besitzen zwei Dokumente denselben Basisnamen, aber unterschiedliche Erweiterungen, teilen sie sich die Metadateien und gemeinsamen Dateien. Es besteht zudem noch keine Cross-Kompatibilität zwischen QVF-Dateien in QlikView und QVF-Dateien in Qlik Sense.

Nachverfolgung von Quelldokumenten

Benutzerdokumente, welche in einem „Loop and Reduce“ Prozess erstellt werden, sind ab sofort mit Informationen über das Quelldokument versehen. Diese finden sich im Dialog „Document Support Information“.

Erweiterte E-Mail-Warnungen für Aufgaben

Bisher war es möglich, sich vom QlikView Server eine E-Mail-Warnung senden zu lassen, sobald eine Aufgabe beim Neuladen fehlschlug. Ab sofort ist dies auch bei Aufgaben möglich, die mit einer Warnung beendet wurden.

Neue Option für Container-Objekte

Mit QlikView May 2022 besteht nun die Möglichkeit, Registerkarten im Container-Objekt auszublenden. Das Objekt zeigt dann das erste nicht ausgeblendete Objekt an.

Fortbestehender „Doc Admin Cache“

Bisher befand sich der „Doc Admin Cache“ lediglich im Speicher und wurde gelöscht, wenn der QMS-Dienst neu gestartet wurde. Künftig bleibt der Cache in einer Datenbank bestehen.

Neben den aufgeführten Neuerungen enthält QlikView 2022 einige weitere kleine Optimierungen. So wurden beispielsweise die QlikView Server Dienste auf .NET 4.8 aktualisiert. Die Funktion „MutualInfo()“ berechnet nun die gegenseitige Information zwischen zwei Feldern. Zudem zeigt das Mekko-Diagramm jetzt Summen am oberen Rand jedes Segmentstapels an. Das „Log Collector Tool“ ist außerdem ab sofort in die QlikView Management Console integriert.

Neuerungen in Qlik NPrinting

Auch die Reportingplattform NPrinting hat im Mai neben einigen technischen Optimierungen und Bug Fixes eine Neuerung erhalten. So unterstützt Qlik NPrinting nun auch Verbindungen zu QlikView Dokumenten, die im QVF-Format gespeichert wurden. Diese Funktion erfordert jedoch entsprechend QlikView May 2022 (Version 12.70 oder folgende). NPrinting prüft dabei nicht, ob die installierte Version von QlikView Desktop QVF-Verbindungen unterstützt.



Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.